15.02.1982

Grünes Schwert

Islamischen Milizen ist es gelungen, sich gegen Elite-Einheiten der syrischen Armee durchzusetzen und die Stadt Hama, die fünftgrößte des Landes, unter ihre Kontrolle zu bringen. Die Regierung in Damaskus will den Aufstand geheimhalten - sie nannte alle Meldungen über die Kämpfe in Hama "reine Lügen". Die Aktion der islamischen Regierungsfeinde unter dem Kodewort "Grünes Schwert" ist das erste große Gemeinschaftsunternehmen der beiden S.15 bisher rivalisierenden Flügel der Moslem-Bruderschaft in Syrien. Am Mittwoch letzter Woche gab ein Behelfssender aus dem zerstörten Stadtzentrum ("Die Stimme der Gerechtigkeit") den Namen des neu gewählten Chefs der wiedervereinigten Moslem-Bruderschaft Syriens bekannt: Issam el-Attar. Der in Aachen lebende Islam-Stratege wurde vom syrischen Staatspräsidenten Hafis el-Assad als "Staatsfeind Nummer 1" bezeichnet.

DER SPIEGEL 7/1982
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 7/1982
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Grünes Schwert

  • Angriff auf Tiertrainer: "Der Wal hat meinen Sohn aus Frust getötet"
  • Segeln: "Spindrift 2" bricht eigenen Äquator-Rekord
  • Boxkampf an Bord: Australischer Billigflieger muss umkehren
  • Aufregung um US-Polizeieinsatz: Video zeigt Kleinkind mit erhobenen Händen