23.08.1982

Nahum Goldmann

gehört zu den größten Männern des europäischen Zionismus, gleichzeitig aber auch zu den schärfsten jüdischen Kritikern Israels. Den israelischen Staatslenkern von Ben-Gurion über Golda Meir bis zu Begin warf er vor, daß sie das Verhältnis des Judenstaates zu den Arabern nur als Konfrontation begriffen, daß sie einen Ausgleich zwischen Israel und seiner orientalischen Umwelt nie ernsthaft versucht hätten, so daß Israel eine Provokation bleibe. Er beklagte die konformistische Haltung der israelischen Parteien und die oft provinziellen Seiten des Kulturlebens im Judenstaat.
Dabei stand Goldmann, 87, zeit seines Lebens im Dienst der zionistischen Idee. Geboren in Rußland, aber aufgewachsen in Frankfurt am Main, gehörte der studierte Jurist Goldmann, Absolvent der Universitäten Marburg, Berlin und Heidelberg, schon seit 1926 der Leitung der "Zionistischen Vereinigung in Deutschland" an. Seit 1935 vertrat er die "Jewish Agency", welche die Auswanderung der Juden nach Israel organisierte, beim Völkerbund in Genf, floh vor den Nazis im Krieg in die USA, deren Staatsbürger er wurde, und leitete von 1949 bis 1978 den Jüdischen Weltkongreß, Dachorganisation aller jüdischen Verbände außerhalb Israels.
Ständig sammelte er unter den Juden der Diaspora Spenden für Israel, am berühmtesten wurde seine Verständigung mit Konrad Adenauer, die 1952 zum deutsch-israelischen Wiedergutmachungsabkommen führte. Es brachte Israel drei Milliarden Mark, jüdischen Nazi-Opfern in der ganzen Welt noch mal 450 Millionen Mark ein.
In Israel erregte die unablässige Kritik des weltläufigen Goldmann, auf dessen Dienste Israel dennoch nicht verzichten konnte, um so mehr Ärgernis, als Goldmann erst 1964 seine amerikanische Staatsbürgerschaft zugunsten der israelischen aufgab, aber nie ständig in seinem Jerusalemer Domizil wohnte, sondern in Paris, Genf und New York: ein europäischamerikanischer Großbürger und Patriarch eines aufgeklärten, weltoffenen Judentums, das sich in den nationalistischen und orthodoxen Ultras nicht wiedererkennt, die Israel heute regieren. Er sagte fast gleichzeitig: "Die Ewigkeit Israels wird nie verleugnet werden." Aber auch: "Israel muß umdenken."

DER SPIEGEL 34/1982
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 34/1982
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Nahum Goldmann

Video 01:26

Kurioser Außeneinsatz auf der ISS Astronauten verzweifeln an Kleinkamera

  • Video "Royal Wedding: Die schönsten Momente" Video 03:38
    Royal Wedding: Die schönsten Momente
  • Video "Deutsche Rentner verlassen Venezuela: Die Leute schlachten Katzen" Video 03:51
    Deutsche Rentner verlassen Venezuela: "Die Leute schlachten Katzen"
  • Video "Eintracht-Feier nach Pokalerfolg: Zum Dank eine Dusche" Video 01:09
    Eintracht-Feier nach Pokalerfolg: Zum Dank eine Dusche
  • Video "Bauern gegen Wölfe: Immer Angst, dass hier ein gerissenes Kalb liegt" Video 03:20
    Bauern gegen Wölfe: "Immer Angst, dass hier ein gerissenes Kalb liegt"
  • Video "#MeToo-Rede in Cannes: Ihr werdet nicht davonkommen" Video 01:17
    #MeToo-Rede in Cannes: "Ihr werdet nicht davonkommen"
  • Video "Spritztour zur Hochzeitsfeier: See you!" Video 01:21
    Spritztour zur Hochzeitsfeier: See you!
  • Video "Berührende Royal Predigt: Die erlösende Kraft der Liebe" Video 00:57
    Berührende Royal Predigt: "Die erlösende Kraft der Liebe"
  • Video "Royal Wedding: Meghan dürfte einiges verändern" Video 02:38
    Royal Wedding: "Meghan dürfte einiges verändern"
  • Video "Magischer Moment bei der Royal Wedding: Gospelchor singt Stand by me" Video 03:25
    Magischer Moment bei der Royal Wedding: Gospelchor singt "Stand by me"
  • Video "Royal Wedding: Der Mann mit dem Fünf-Kilo-Hut" Video 01:12
    Royal Wedding: Der Mann mit dem Fünf-Kilo-Hut
  • Video "Filmstarts im Video: Schlagfertiger Superheld auf Schurkenjagd" Video 08:23
    Filmstarts im Video: Schlagfertiger Superheld auf Schurkenjagd
  • Video "Rassistischer Vorfall in Manhattan: Die Angestellten sollten Englisch sprechen" Video 00:57
    Rassistischer Vorfall in Manhattan: "Die Angestellten sollten Englisch sprechen"
  • Video "Meghan & Harry: Rassismus vs. Royal Wedding" Video 02:52
    Meghan & Harry: Rassismus vs. Royal Wedding
  • Video "Planespotter-Video: Boeing 787 startet durch" Video 00:54
    Planespotter-Video: Boeing 787 startet durch
  • Video "Kurioser Außeneinsatz auf der ISS: Astronauten verzweifeln an Kleinkamera" Video 01:26
    Kurioser Außeneinsatz auf der ISS: Astronauten verzweifeln an Kleinkamera