23.08.1982

Nahum Goldmann

gehört zu den größten Männern des europäischen Zionismus, gleichzeitig aber auch zu den schärfsten jüdischen Kritikern Israels. Den israelischen Staatslenkern von Ben-Gurion über Golda Meir bis zu Begin warf er vor, daß sie das Verhältnis des Judenstaates zu den Arabern nur als Konfrontation begriffen, daß sie einen Ausgleich zwischen Israel und seiner orientalischen Umwelt nie ernsthaft versucht hätten, so daß Israel eine Provokation bleibe. Er beklagte die konformistische Haltung der israelischen Parteien und die oft provinziellen Seiten des Kulturlebens im Judenstaat.
Dabei stand Goldmann, 87, zeit seines Lebens im Dienst der zionistischen Idee. Geboren in Rußland, aber aufgewachsen in Frankfurt am Main, gehörte der studierte Jurist Goldmann, Absolvent der Universitäten Marburg, Berlin und Heidelberg, schon seit 1926 der Leitung der "Zionistischen Vereinigung in Deutschland" an. Seit 1935 vertrat er die "Jewish Agency", welche die Auswanderung der Juden nach Israel organisierte, beim Völkerbund in Genf, floh vor den Nazis im Krieg in die USA, deren Staatsbürger er wurde, und leitete von 1949 bis 1978 den Jüdischen Weltkongreß, Dachorganisation aller jüdischen Verbände außerhalb Israels.
Ständig sammelte er unter den Juden der Diaspora Spenden für Israel, am berühmtesten wurde seine Verständigung mit Konrad Adenauer, die 1952 zum deutsch-israelischen Wiedergutmachungsabkommen führte. Es brachte Israel drei Milliarden Mark, jüdischen Nazi-Opfern in der ganzen Welt noch mal 450 Millionen Mark ein.
In Israel erregte die unablässige Kritik des weltläufigen Goldmann, auf dessen Dienste Israel dennoch nicht verzichten konnte, um so mehr Ärgernis, als Goldmann erst 1964 seine amerikanische Staatsbürgerschaft zugunsten der israelischen aufgab, aber nie ständig in seinem Jerusalemer Domizil wohnte, sondern in Paris, Genf und New York: ein europäischamerikanischer Großbürger und Patriarch eines aufgeklärten, weltoffenen Judentums, das sich in den nationalistischen und orthodoxen Ultras nicht wiedererkennt, die Israel heute regieren. Er sagte fast gleichzeitig: "Die Ewigkeit Israels wird nie verleugnet werden." Aber auch: "Israel muß umdenken."

DER SPIEGEL 34/1982
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 34/1982
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Nahum Goldmann

Video 01:43

Chinas Mars-Vision Grüne Kolonie für Roten Planeten

  • Video "Chinas Mars-Vision: Grüne Kolonie für Roten Planeten" Video 01:43
    Chinas Mars-Vision: Grüne Kolonie für Roten Planeten
  • Video "Katalonien-Konfikt: Die aufgeheizte Stimmung ist gefährlich" Video 02:01
    Katalonien-Konfikt: "Die aufgeheizte Stimmung ist gefährlich"
  • Video "Moor in Südschweden: Der Friedhof der vergessenen Oldtimer" Video 01:18
    Moor in Südschweden: Der Friedhof der vergessenen Oldtimer
  • Video "Dogan Akhanli: Die Türkei ist ein unberechenbares Land geworden" Video 01:37
    Dogan Akhanli: "Die Türkei ist ein unberechenbares Land geworden"
  • Video "Fotograf dokumentiert Ophelia: Natur, gewaltig" Video 01:14
    Fotograf dokumentiert "Ophelia": Natur, gewaltig
  • Video "Road to Jamaika - Tag 3: Wer wird Merkels schwierigster Sondierungspartner?" Video 03:15
    Road to "Jamaika" - Tag 3: Wer wird Merkels schwierigster Sondierungspartner?
  • Video "Ausraster: US-Rennfahrer prügelt auf Rivalen ein" Video 01:03
    Ausraster: US-Rennfahrer prügelt auf Rivalen ein
  • Video "Fluoreszierende Forschung: Mäuse mit grünen Füßen" Video 02:17
    Fluoreszierende Forschung: Mäuse mit grünen Füßen
  • Video "Filmstarts der Woche: Eiskalter Killer" Video 07:01
    Filmstarts der Woche: Eiskalter Killer
  • Video "Empörung über Anruf bei Soldaten-Witwe: Er wusste, worauf er sich einließ" Video 01:32
    Empörung über Anruf bei Soldaten-Witwe: "Er wusste, worauf er sich einließ"
  • Video "Xenia Sobtschak: Diese Frau fordert Putin heraus" Video 01:28
    Xenia Sobtschak: Diese Frau fordert Putin heraus
  • Video "Faszinierende Tanzperformance: The Mechanics of History" Video 02:05
    Faszinierende Tanzperformance: "The Mechanics of History"
  • Video "Road to Jamaika - Tag 1: Es wird schrecklich werden" Video 03:39
    Road to "Jamaika" - Tag 1: "Es wird schrecklich werden"
  • Video "Weltrekordversuch im Steinbruch: 25 Tonnen schwer, 100 km/h schnell" Video 03:10
    Weltrekordversuch im Steinbruch: 25 Tonnen schwer, 100 km/h schnell
  • Video "Waghalsiges Manöver: Drohne fliegt unter fahrenden Zug" Video 03:39
    Waghalsiges Manöver: Drohne fliegt unter fahrenden Zug