16.04.2016

PersonalienEntspannt imitiert

Popstar Beyoncé, 34, besitzt ein auf 250 Millionen Dollar geschätztes Vermögen. Die Sängerin gilt damit als eine der reichsten Künstlerinnen ihrer Branche. Sie hat Werbung für Pepsi, H & M und L'Oreal gemacht, sie gab ihren Namen für Parfums, gründete ein eigenes Modelabel, und jüngst brachte sie die Marke "Ivy Park" für Sportkleidung auf den Markt. Jetzt hat Beyoncé eine texanische Firma verklagt, die "Feyoncé" auf Tassen, Shirts und Kapuzenpullis druckt. Die Wortschöpfung spielt außer auf ihren Namen auf den Begriff "fiancée" – Verlobte – an. Beyoncé verlangt, den Verkauf zu stoppen, und sie will Schadensersatz. Dabei hätte sie auch entspannt auf die Aktion reagieren können. So wie die Modefirma Vetements. Die verzichtete gerade ausdrücklich darauf, einen jungen Mann in den USA zu verklagen, der das Label parodiert hat: Statt des echten Firmennamens steht auf einer auch vom Schnitt ähnlichen Regenjacke "Vetememes". Vetements hat gelbe T-Shirts mit den Buchstaben "DHL" auf der Brust kreiert, die für über 200 Euro im Internet angeboten werden. Dass die bekannte Transportfirma in das Geschäft involviert wäre, ist nicht bekannt.
Von Ks

DER SPIEGEL 16/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 16/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Entspannt imitiert

  • Angriff auf Tiertrainer: "Der Wal hat meinen Sohn aus Frust getötet"
  • Segeln: "Spindrift 2" bricht eigenen Äquator-Rekord
  • Boxkampf an Bord: Australischer Billigflieger muss umkehren
  • Aufregung um US-Polizeieinsatz: Video zeigt Kleinkind mit erhobenen Händen