30.04.2016

Ökologie„Diese Bäume zu fällen wäre Unsinn“

Jörg Müller, 43, Forschungsleiter im Nationalpark Bayerischer Wald, über Gefahr im Verzug für Europas einzigen Beinahe-Urwald in Polen
SPIEGEL: Die polnische Regierung will Hunderttausende Bäume im uralten Bialowieza-Wald an der Grenze zu Weißrussland fällen lassen. Umweltschützer protestieren – zu Recht?
Müller: Ja, das ist der älteste und wertvollste Flachlandwald, den wir in Europa noch haben. Auf 1500 Quadratkilometern stehen da uralte Erlen, Linden und Eichen. Hier leben Elche, Luchse, Wölfe und Wisente. Auch Schreiadler und der seltene Weißrückenspecht sind noch häufig zu sehen.
SPIEGEL: Polen sagt, der Nationalpark werde nicht angetastet, der Einschlag beschränke sich aufs Umland.
Müller: Das streng geschützte Kerngebiet ist aber nur ein sehr kleiner Teil des gesamten Waldes. Wenn in der weiträumigen Pufferzone, wie geplant, der jährliche Einschlag von 48 000 auf 180 000 Kubikmeter erhöht wird, verkleinert das den Lebensraum für seltene Arten. Die eine oder andere könnte ganz verschwinden.
SPIEGEL: Der polnische Umweltminister argumentiert, viele Fichten seien vom Buchdrucker befallen, einem gefürchteten Borkenkäfer. Der Wald drohe zu verrotten.
Müller: Das Verrotten von Bäumen ist ein wichtiger Schlüssel für die Artenvielfalt in Naturwäldern. Wer so eine einmalige Waldlandschaft dennoch zerstört, muss wirtschaftliche Interessen im Sinn haben.
SPIEGEL: Soll man den Buchdrucker einfach gewähren lassen?
Müller: Dieser Käfer gehört zum Naturwald. Er bildet zum Beispiel die Hauptnahrung des seltenen Dreizehenspechts. Und unter der Rinde von Bäumen, die der Buchdrucker überwältigt hat, können Scharlachkäfer und seltene Drachenkäfer leben – für deren Schutz wir anderswo in Europa viel Geld ausgeben. Diese Bäume zu fällen wäre Unsinn.
SPIEGEL: Der Borkenkäfer als Vorkämpfer der Artenvielfalt?
Müller: So ist es. In unserem Nationalpark haben wir gelernt, dass der Buchdrucker als Ingenieur des Zerfalls neue Lebensräume schafft. Tote Fichten mit ihrem Höhlenreichtum dienen dem Leben, indem sie vielen Tierarten Raum zum Brüten bieten. Ihre abgestorbenen Kronen lassen das Licht bis zum Waldboden durch, wo besonnte Kleinklimazonen entstehen. Im Totholz leben Tausende Arten Pilze, Käfer und Wildbienen. Wir haben uns mal annähernd 20 Gruppen von Organismen genauer angesehen, von Moosen über Schnecken bis zu Kleinsäugern. Nahezu überall fördert der Buchdrucker die Artenvielfalt. Für den Wald ist er also eher ein Segen, aber natürlich nicht für die Holzwirtschaft.
Von Mdw

DER SPIEGEL 18/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 18/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Ökologie:
„Diese Bäume zu fällen wäre Unsinn“

Video 01:41

Umweltverschmutzung in der Karibik Plastikmüll statt Sandstrand

  • Video "Webvideos der Woche: Spektakuläres Manöver" Video 03:01
    Webvideos der Woche: Spektakuläres Manöver
  • Video "WM-Wanderarbeiter in Katar: Eine Art Zwangsarbeit" Video 05:20
    WM-Wanderarbeiter in Katar: "Eine Art Zwangsarbeit"
  • Video "Nicht mit ihr: Kellnerin wirft Grabscher in die Ecke" Video 00:55
    Nicht mit ihr: Kellnerin wirft Grabscher in die Ecke
  • Video "Titan der Lüfte: Jungfernflug des Beluga XL" Video 00:58
    Titan der Lüfte: Jungfernflug des Beluga XL
  • Video "Merkels Sommer-PK: Urlaubsreif? Erschöpft? Amtsmüde?" Video 03:32
    Merkels Sommer-PK: Urlaubsreif? Erschöpft? Amtsmüde?
  • Video "US-Geheimdienstchef Coats: Putin kommt? Keine Ahnung!" Video 02:43
    US-Geheimdienstchef Coats: Putin kommt? Keine Ahnung!
  • Video "Sensationsfund in Alexandria: Rätsel um Riesensarkophag (fast) gelöst" Video 01:43
    Sensationsfund in Alexandria: Rätsel um Riesensarkophag (fast) gelöst
  • Video "Höhle in Thailand: Neue Animation zeigt Details der Rettung" Video 01:37
    Höhle in Thailand: Neue Animation zeigt Details der Rettung
  • Video "Verwirbelt: Qualle verfängt sich in Luftkringel" Video 00:54
    Verwirbelt: Qualle verfängt sich in Luftkringel
  • Video "Die Nato und das aggressive Montenegro: Wie Trump den Bündnisfall infrage stellt" Video 01:50
    Die Nato und das "aggressive" Montenegro: Wie Trump den Bündnisfall infrage stellt
  • Video "Forscher entwickeln Unterwasserroboter: Sanfter Fangarm für Qualle und Co." Video 01:40
    Forscher entwickeln Unterwasserroboter: Sanfter Fangarm für Qualle und Co.
  • Video "Umweltverschmutzung in der Karibik: Plastikmüll statt Sandstrand" Video 01:41
    Umweltverschmutzung in der Karibik: Plastikmüll statt Sandstrand