22.10.2016

ErmittlungenMaas in PCB-Affäre belastet

Sein ehemaliges Ministerium genehmigte die Flutung saarländischer Bergwerke.
Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) gerät in seiner alten Heimat in Bedrängnis. Dabei geht es um seine Rolle in der Affäre um hochgiftiges PCB in saarländischen Bergwerken. Im Untersuchungsausschuss des Landtags sind Dokumente aufgetaucht, die den damaligen saarländischen Wirtschaftsminister in Erklärungsnot bringen könnten. Nach einem internen Vermerk des Oberbergamtes vom 28. Januar 2013 war Maas direkt in die Entscheidung einbezogen, dem Kohlekonzern RAG eine Art Sondererlaubnis zum Fluten seiner Bergwerke zu erteilen. Dies hatten Vertreter des Wirtschaftsministeriums bislang bestritten. Bei der Genehmigung setzte es sich nicht nur über Bedenken der eigenen Fachbehörde hinweg. Um die Entscheidung geheim zu halten, monieren Kritiker, wurde die Öffentlichkeit nicht wie sonst üblich an dem Verfahren beteiligt. Der RAG brachte die schnelle Flutung ihrer Bergwerke einen Vorteil in Millionenhöhe, weil sie das Wasser nicht mehr abpumpen musste. In den unterirdischen Stollen lagern Tausende Tonnen Müll und hochgiftiges PCB. Experten befürchten, dass die Stoffe nun an die Oberfläche und ins Trinkwasser gelangen könnten. Die Grünen hatten den Untersuchungsausschuss nach einer Spiegel-Veröffentlichung im Frühjahr 2015 durchgesetzt. Ihr Fraktionsvorsitzender Hubert Ulrich fordert, dass die SPD und ihr Exwirtschaftsminister "politische Verantwortung für den Umweltskandal übernehmen müssen". Maas, der heute im Kuratorium der RAG-Stiftung sitzt, soll Dienstag vor dem Ausschuss aussagen. Seine ehemaligen Beamten beteuern die Rechtmäßigkeit der Genehmigung.
Von Fdo

DER SPIEGEL 43/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 43/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Ermittlungen:
Maas in PCB-Affäre belastet

  • Brutaler Bandenkrieg in El Salvador: MS13 gegen Barrio18
  • Amateurvideo aus der Sahara: Die Mini-Sandlawine, die nach oben wandert
  • Seit 38 Jahren vermisst: Größte Biene der Welt wieder gesichtet
  • Zahnreinigung unter Wasser: Putzergarnele behandelt Taucher