23.12.2016

Deutsche BankAchleitners Zoff mit dem Ex

Der Aufsichtsratschef steckt im Streit mit den früheren Vorständen um Josef Ackermann fest.
Die Deutsche Bank und einige ihrer ehemaligen Spitzenmanager stehen sich im Streit um Bonuszahlungen unversöhnlich gegenüber. Der Aufsichtsratschef der Deutschen Bank, Paul Achleitner, scheiterte jetzt mit dem Versuch, eine Einigung mit Exvorstandschef Josef Ackermann und weiteren ehemaligen Vorständen herbeizuführen. Eine Verhandlungsrunde zwischen Anwälten beider Seiten endete am Montag ergebnislos. Der Aufsichtsrat prüft seit Jahren, ob Exmanager im Zusammenhang mit zahlreichen Skandalen ihre Pflichten verletzt haben und deshalb auf Bonus-Ansprüche verzichten müssten. Einige von ihnen sollen dazu bereit gewesen sein. Die Stimmung ist jedoch vergiftet, seit die Exvorstände Achleitner verdächtigen, über die Medien
Druck aufzubauen. In seinem Umfeld wird das dementiert.
Strittig ist nicht nur die Höhe des Vergleichs, es geht um mindestens 30 Millionen Euro. Die Manager wollen offenbar auch zugesichert bekommen, dass ihnen persönlich keinerlei Schuld an Skandalen wie der Manipulation der Libor-Zinsen zugewiesen wird. Intern hat die Bank die für den Bonus-Streit relevanten Skandale weitgehend aufgearbeitet. Allerdings wird weiterhin extern geprüft. So hat das amerikanische FBI Anfang Dezember Bankmitarbeiter in London zu dem Vorwurf befragt, dass sich die Deutsche Bank an Geldwäsche in großem Stil in Russland beteiligt haben soll – noch in der Ära Achleitner. Ob Vorstände, etwa weil sie Kontrollpflichten verletzt haben, mitverantwortlich für den Fall sind, ist aus Sicht externer Ermittler offenbar nicht abschließend geklärt. Achleitner steckt in einem Dilemma: Kann er nicht einzelnen Vorständen konkrete Verfehlungen nachweisen, muss er auf ein Organisationsversagen des Vorstands insgesamt abstellen, um die Auszahlung der Boni verweigern zu können. Das halten die Betroffenen für unzureichend.
Zudem hatte Achleitner selbst den Vorstand in Sachen Libor 2012 von Mitverantwortung freigesprochen, noch ehe die Untersuchung der Finanzaufsicht BaFin dazu abgeschlossen war. Später rügte ihn die BaFin dafür.
Von Mhs

DER SPIEGEL 52/2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 52/2016
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Deutsche Bank:
Achleitners Zoff mit dem Ex

Video 03:51

Deutsche Rentner verlassen Venezuela "Die Leute schlachten Katzen und Hunde"

  • Video "Royal Wedding: Die schönsten Momente" Video 03:38
    Royal Wedding: Die schönsten Momente
  • Video "Kurioser Außeneinsatz auf der ISS: Astronauten verzweifeln an Kleinkamera" Video 01:26
    Kurioser Außeneinsatz auf der ISS: Astronauten verzweifeln an Kleinkamera
  • Video "Bauern gegen Wölfe: Immer Angst, dass hier ein gerissenes Kalb liegt" Video 03:20
    Bauern gegen Wölfe: "Immer Angst, dass hier ein gerissenes Kalb liegt"
  • Video "Eintracht-Feier nach Pokalerfolg: Zum Dank eine Dusche" Video 01:09
    Eintracht-Feier nach Pokalerfolg: Zum Dank eine Dusche
  • Video "Eine Niederlage zum Schluss: Ich muss erstmal zur Ruhe kommen" Video 00:50
    Eine Niederlage zum Schluss: "Ich muss erstmal zur Ruhe kommen"
  • Video "#MeToo-Rede in Cannes: Ihr werdet nicht davonkommen" Video 01:17
    #MeToo-Rede in Cannes: "Ihr werdet nicht davonkommen"
  • Video "Luftaufnahmen: Heiße Lava frisst sich durch Hawaii" Video 01:20
    Luftaufnahmen: Heiße Lava frisst sich durch Hawaii
  • Video "Planespotter-Video: Boeing 787 startet durch" Video 00:54
    Planespotter-Video: Boeing 787 startet durch
  • Video "Spritztour zur Hochzeitsfeier: See you!" Video 01:21
    Spritztour zur Hochzeitsfeier: See you!
  • Video "Berührende Royal Predigt: Die erlösende Kraft der Liebe" Video 00:57
    Berührende Royal Predigt: "Die erlösende Kraft der Liebe"
  • Video "Royal Wedding: Meghan dürfte einiges verändern" Video 02:38
    Royal Wedding: "Meghan dürfte einiges verändern"
  • Video "Magischer Moment bei der Royal Wedding: Gospelchor singt Stand by me" Video 03:25
    Magischer Moment bei der Royal Wedding: Gospelchor singt "Stand by me"
  • Video "Filmstarts im Video: Schlagfertiger Superheld auf Schurkenjagd" Video 08:23
    Filmstarts im Video: Schlagfertiger Superheld auf Schurkenjagd
  • Video "Rassistischer Vorfall in Manhattan: Die Angestellten sollten Englisch sprechen" Video 00:57
    Rassistischer Vorfall in Manhattan: "Die Angestellten sollten Englisch sprechen"
  • Video "Deutsche Rentner verlassen Venezuela: Die Leute schlachten Katzen und Hunde" Video 03:51
    Deutsche Rentner verlassen Venezuela: "Die Leute schlachten Katzen und Hunde"