18.02.2017

PersonalienLiebesgabe

Der Twitter-Mitbegründer und Softwareentwickler Jack Dorsey, 40, hat sich selbst ein Valentinsgeschenk gemacht – für rund sieben Millionen Dollar. Die Summe investierte der Amerikaner in Twitter-Aktien und verbreitete die Neuigkeit am vergangenen Dienstag unter dem Hashtag #LoveTwitter. Das muss wohl wirklich Liebe sein: Werbeeinnahmen sinken, die Nutzerzahlen entwickeln sich schlechter als erhofft, Umsätze gehen zurück. Dass das Unternehmen nicht einmal den "Trump-Effekt" nutzen konnte, also keinen wirtschaftlichen Vorteil aus der ebenso manischen wie öffentlichkeitswirksamen Nutzung des Dienstes durch den US-Präsidenten zog, werten Anleger als besonders bedenklich. Dorsey versucht offensichtlich, mit dem Aktienkauf Moral und Stimmung zu heben. Der Tech-Milliardär ist der achtgrößte Aktionär. Sein Vermögen hat sich laut "Forbes" seit Anfang 2015 mehr als halbiert: auf 1,3 Milliarden Dollar.
Von Ks

DER SPIEGEL 8/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 8/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Liebesgabe