19.08.2017

MexikoBlutiger Sommer

Die Bewohner von Mexiko-Stadt kannten Schießereien auf offener Straße, Massengräber und verstümmelte Leichen bislang nur aus dem Fernsehen. Jetzt hat der Drogenkrieg die Hauptstadt erreicht, sie ist erstmals Schauplatz blutiger Gefechte zwischen rivalisierenden Banden und den Sicherheitskräften geworden. Im Juli stürmten Soldaten ein Haus des Drogenbarons Felipe de Jesús Pérez Luna alias El Ojos in einem Vorort, acht Menschen kamen ums Leben. Pérez Luna und seine Leute kontrollierten weite Regionen im Süden von Mexiko-Stadt. In der Nacht zum Sonntag kam es zu einer Schießerei in einer Bar in der Altstadt, zwei Unbeteiligte starben. Die Bürgerorganisation "Causa en Común" geht davon aus, dass 14 Drogenkartelle in der Hauptstadt aktiv sind, die Staatsanwaltschaft hat Untersuchungen gegen zehn Banden eingeleitet. Sie sind zumeist kleiner als die Kartelle im Norden und Westen des Landes, aber nicht weniger gewalttätig. Mexiko-Stadt verfügt mit 95 000 Beamten über die größte Polizeitruppe des Landes, bislang galt die 20-Millionen-Metropole als relativ sicher.
Doch das ändert sich nun. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres sollen in der Gegend um die Hauptstadt 330 Menschen im Zusammenhang mit Drogendelikten getötet worden sein. Auch in den Urlaubsparadiesen Cancún und Baja California, die weitgehend von der Gewalt verschont waren, ist der Drogenkrieg nun entbrannt. In Cancún streiten sich mehrere Gangs um die Schmuggelrouten an der Karibikküste, auf der Halbinsel Baja California kämpfen Nachfolger des inhaftierten Kartellchefs El Chapo um die Vorherrschaft. Allein im Juni sind im ganzen Land 2234 Menschen ermordet worden, damit gilt er als der blutigste Monat seit 20 Jahren.
Von Jgl,

DER SPIEGEL 34/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 34/2017
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Mexiko:
Blutiger Sommer

Video 01:27

Brexit-Krise Harter Dialog zwischen May und Juncker

  • Video "Liverpool vor Spitzenspiel: Wenn Sie daraus eine Geschichte machen können" Video 01:15
    Liverpool vor Spitzenspiel: "Wenn Sie daraus eine Geschichte machen können"
  • Video "Kontrollierte Sprengung: Schneelawine in der Schweiz" Video 01:19
    Kontrollierte Sprengung: Schneelawine in der Schweiz
  • Video "Vor 20 Jahren: Model-Mafia in Moskau" Video 10:58
    Vor 20 Jahren: Model-Mafia in Moskau
  • Video "Privater Raumfahrttourismus: SpaceShipTwo für eine Minute im All" Video 01:24
    Privater Raumfahrttourismus: "SpaceShipTwo" für eine Minute im All
  • Video "EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker: Ein wuscheliges Willkommen" Video 01:08
    EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker: Ein wuscheliges Willkommen
  • Video "Postkarten-Aktion gegen den Brexit: Und täglich grüßt Ihr Martin Cobb" Video 04:06
    Postkarten-Aktion gegen den Brexit: Und täglich grüßt "Ihr Martin Cobb"
  • Video "Filmstarts: Krieg der Städte" Video 07:02
    Filmstarts: "Krieg der Städte"
  • Video "EU-Gipfel zum Brexit: EU will May keine Zugeständnisse mehr machen" Video 03:16
    EU-Gipfel zum Brexit: "EU will May keine Zugeständnisse mehr machen"
  • Video "Frankreich: Festnahmen bei Gelbwesten-Protesten" Video 01:47
    Frankreich: Festnahmen bei "Gelbwesten"-Protesten
  • Video "Seidlers Selbstversuch: Abwracken für Anfänger" Video 03:50
    Seidlers Selbstversuch: Abwracken für Anfänger
  • Video "Von wegen stilles Örtchen: Singende Klofrau begeistert Kaufhauskunden" Video 02:23
    Von wegen stilles Örtchen: Singende Klofrau begeistert Kaufhauskunden
  • Video "Geburt über den Wolken: Baby kommt auf Linienflug zur Welt" Video 00:51
    Geburt über den Wolken: Baby kommt auf Linienflug zur Welt
  • Video "TV-Interview mit Melania Trump: Am schlimmsten sind die Opportunisten" Video 01:23
    TV-Interview mit Melania Trump: "Am schlimmsten sind die Opportunisten"
  • Video "Darts-WM: Acht Millimeter entscheiden über den Sieg" Video 02:21
    Darts-WM: Acht Millimeter entscheiden über den Sieg
  • Video "Brexit-Krise: Harter Dialog zwischen May und Juncker" Video 01:27
    Brexit-Krise: Harter Dialog zwischen May und Juncker