05.02.2001

TÜRKEI„Der Zopf bleibt“

Angelika Beer, 43, über den Eklat, den ihr rot-grün-gelber Haarschmuck bei einem Besuch in der Türkei auslöste
SPIEGEL: Türkische Politiker haben sich über Ihren Haarschmuck empört, weil er angeblich ein Sympathiebeweis für die kurdische Guerrillabewegung PKK sei. Für den CDU-Bundestagsabgeordneten Paul Breuer sind Sie ein Störfaktor für die Beziehungen zu Ankara. Legen Sie die zwistträchtigen Haarbänder jetzt ab?
Beer: Der Zopf bleibt dran, und die rot-grün-gelben Bänder bleiben drin. Seit mindestens sieben Jahre trage ich die Farben, und zwar nicht aus Sympathie für die PKK, sondern als Erinnerung an meine Freundin Lissy Schmidt, die im Nordirak erschossen worden ist.
SPIEGEL: Dass die Türkei auf die Farben der PKK empfindlich reagiert, war doch vorhersehbar.
Beer: In den vergangenen sieben Jahren war ich x-mal in der Türkei. Weder bei Nato-Tagungen noch bei Treffen mit türkischen Premierministern wie Necmettin Erbakan oder Mesut Yilmaz ist mein Haarschmuck je thematisiert worden. Zumal allen, die mich und meine politische Arbeit kennen, klar ist: Ich sympathisiere nicht mit Terorristen, ich streite für Menschenrechte.
SPIEGEL: Verstehen Sie denn die Aufregung in der Türkei?
Beer: Ja, auch wenn sich nicht die Türkei aufgeregt hat. Einige Politiker der rechtsgerichteten türkischen Partei MHP und Militärs haben offenbar einen Vorwand gesucht, um vom Thema Menschenrechte und der Kurdenfrage abzulenken. Die politische Stimmung in der Türkei ist sehr angespannt. In Gefängnissen gibt es Hungerstreiks, und die Polizei demonstriert mit Waffen auf der Straße gegen ein Amnestiegesetz. Mein Zopf sollte wohl die absurde These belegen, in Deutschland werde die PKK nach wie vor unterstützt. Noch mal: Mein Schmuck ist kein Sympathiebeweis für die PKK, das muss reichen.

DER SPIEGEL 6/2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 6/2001
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

TÜRKEI:
„Der Zopf bleibt“

  • Turner Fabian Hambüchen: Der schwierigste Abgang
  • Überraschende Entdeckung: Geckos können übers Wasser laufen
  • Weltraum-Video: Alexander Gerst filmt Sojus-Flug
  • Südosten der USA: Tausende durch Wintersturm ohne Strom