19.11.2001

WERBUNG

Rückkehr zu den Wurzeln

Die Werber von Scholz & Friends greifen wegen der schlechten Branchensituation zu ungewöhnlichen Maßnahmen: Unternehmensgründer und Namensgeber Jürgen Scholz, 72, kommt in die Werbeagentur zurück, die er vor neun Jahren im Streit verlassen hatte, um sich auf einen Bauernhof bei Kiel zurückzuziehen. Scholz soll künftig als Berater des Vorstands dienen. Seine Rückkehr dürfte vor allem eine PR-Aktion sein - nach dem Zusammenschluss mit der United Visions Entertainment AG geht Scholz & Friends Ende November als erste deutsche Werbeagentur an die Börse. Die Unterstützung durch Scholz, einen der bekanntesten Namen der Werbebranche, soll positiv auf Bewertung und künftige Aufträge für die Agentur abfärben. So war es auch die erst im Juni eingesetzte Agenturführung aus Sebastian Turner und Thomas Heilmann, die den Unternehmensgründer nun fragte, "ob er wieder zu seinem Laden stehen werde". Scholz selbst wäre "nie auf die Idee gekommen", so Turner.


DER SPIEGEL 47/2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 47/2001
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Bei Spodats erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

WERBUNG:
Rückkehr zu den Wurzeln