10.12.2001

Pierre Boulez

Pierre Boulez, 76, französischer Komponist und Dirigent, wurde dieser Tage von einer lockeren Aussage eingeholt. Vor 34 Jahren, im SPIEGEL 40/1967, hatte der Musik-Neuerer, damals auch an der Basler Musikakademie tätig, in einem SPIEGEL-Gespräch vorgeschlagen, "die Opernhäuser in die Luft zu sprengen". Anfang November nun, nach seiner Premiere beim Europäischen Musikmonat in Basel, standen Schweizer Polizisten gegen sechs Uhr morgens vor Boulez' Zimmer im Basler Hotel "Drei Könige". Die Ordnungshüter konfiszierten seinen Pass und verschwanden. Stunden später brachten sie den Ausweis zurück. Grund für den Polizeieinsatz: Boulez hatte vor sechs Jahren im nationalen Fahndungsregister Ripol auf Veranlassung des Zürcher Bezirksanwalts einen Eintrag erhalten. Damals war eine Musikredakteurin nach einer negativen Kritik an einem Boulez-Auftritt telefonisch mit einem Bombenattentat bedroht worden. Boulez galt kurzzeitig als verdächtig, die Ermittlungen waren aber ausgesetzt worden, da der Komponist bereits das Land verlassen hatte. Als Boulez sich jetzt nach seiner Einreise in dem Hotel anmeldete, stieß die Polizei, die jede Nacht die Meldezettel kontrolliert, auf Boulez' Namen. Doch nun sah der Bezirksanwalt auf einmal keinen Grund mehr für weitere Ermittlungen. Die Polizisten entschuldigten sich. Der Eintrag im Ripol wurde gestrichen.

DER SPIEGEL 50/2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 50/2001
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Pierre Boulez

  • Kreuzfahrtschiff in Seenot: Geretteter schildert Helikopter-Evakuierung
  • Buzzer-Beater in der NBA: Sensationswurf in letzter Sekunde
  • Amateurvideo von der "Viking Sky": Als der Sturm zuschlägt
  • Flughafen Bali: Orang-Utan-Junges vor russischem Touristen gerettet