30.09.2002

Inhaltsverzeichnis

Bekenntnis einer Hure S. 186

"Zu Tausenden" seien die Männer in ihrem Bett gewesen: Fünf Jahre lang arbeitete Nelly Arcan als Prostituierte in Montreal. In ihrem Roman "Hure" schildert sie drastisch ihre Abscheu vor den Freiern und vor sich selbst. Das Skandalwerk steht in einer Reihe mit den Sex-Beichten der Französinnen Catherine Millet und Christine Angot.


DER SPIEGEL 40/2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 40/2002
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Inhaltsverzeichnis:
Bekenntnis einer Hure S. 186