02.06.2003

Hu Jintao

Hu Jintao , 60, Staats- und Parteichef Chinas, will keine wertvolle Zeit mehr verschwenden - nicht die eigene und nicht die seiner Genossen. Deshalb strich er eine bizarre Zeremonie: Vor und nach Auslandsbesuchen musste bislang jeder Spitzenfunktionär laut Protokoll von einigen Kollegen mit offiziellem Spalier verabschiedet und begrüßt werden. Die Staatsmedien berichteten stets ausführlich über diese leere Geste. Für die Entscheidung musste Hu allerdings das Einverständnis des Politbüros und der Regierung einholen - was einige Zeit gekostet haben dürfte.


DER SPIEGEL 23/2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.