24.11.2003

LÄRMSCHUTZ

Kampf dem Krach

Randale in der Schule, Radau auf der Straße, die Dröhnung in der Disco - unentwegt predigen die Warner vor dem modernen Alltagslärm tauben Trommelfellen. Jetzt will ein eingetragener Verband für mehr Ruhe sorgen: die "Initiative Hören e. V." Das Bündnis, zu dem sich so scheinbar unterschiedliche Gründungsmitglieder wie der Deutsche Kulturrat, die Deutsche Tinnitus-Liga, die Deutsche Hörbehinderten-Selbsthilfe, der Berufsverband der HNO-Ärzte und der WDR zusammengeschlossen haben, soll nach den Worten von Karl Karst, einem der drei Verbandsvorsitzenden, die "in der Gesellschaft eklatant vernachlässigte Sinnesform des Hörens kultivieren". Teens und Twens sollen "statt mit dem Zeigefinger mittels Faszination darüber aufgeklärt werden, was sie im Leben alles durchs Ohr genießen"; die Industrie soll geräuschärmere Geräte bauen; den Gesetzgeber wollen die Initiatoren zwingen, "die Menschen konsequenter vor akustischem Terror zu schützen". Drei "Botschafter" - WDR-Intendant Fritz Pleitgen, Sozialministerin Ulla Schmidt und Max Fuchs als Vorsitzender des Deutschen Kulturrats - dienen als Bannerträger der Bewegung. Karst hofft, dass "die Bündelung von Kultur, Medizin und Medien in einem Verband dem wichtigen Thema endlich mehr Gehör verschafft". Sein Wort in Gottes Ohr.


DER SPIEGEL 48/2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 48/2003
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Bei Spodats erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

LÄRMSCHUTZ:
Kampf dem Krach