21.06.2004

ÖKOLOGIEKriegsopfer Gummibaum

Der Krieg im Westsudan fordert seine Opfer nicht nur unter der armen Landbevölkerung, sondern auch in der Pflanzenwelt. Seit berittene Terrortruppen vor allem in der Region Süd-Darfur Dörfer und Felder verwüsten, schwindet der Bestand der wertvollen Gummiakazien: Vertriebene Dorfbewohner holzen die Akazien als Feuerholz und Baumaterial für neue Hütten ab. Die ökologischen Kriegsfolgen beschädigen Sudans Wirtschaft: Aus der Rinde der Bäume wird das rare Gummiarabikum gewonnen, das als Emulgator oder Verdickungsmittel bei der Herstellung von Pharma-Produkten oder Lebensmitteln dient. Aus dem Sudan kommen mehr als zwei Drittel der Weltproduktion. Gummiarabikum ist so selten, dass es 1997 stillschweigend von den Wirtschaftssanktionen der USA gegen Sudan ausgenommen wurde. Doch allein in der aktuellen Saison wurde in dem nordostafrikanischen Staat 60 Prozent weniger Baumsaft geerntet - auch deshalb, weil sich die Gummisammler kaum noch zu den verbliebenen Akazien hinwagen, die zudem durch Dürre ausgezehrt sind. So trifft der Konflikt im Sudan indirekt multinationale Konzerne wie Coca-Cola oder Pfizer: Der Preis des kostbaren Gummis - in friedlichen Zeiten 1500 Dollar pro Tonne - ist bereits jetzt auf das Doppelte gestiegen.

DER SPIEGEL 26/2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 26/2004
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

ÖKOLOGIE:
Kriegsopfer Gummibaum

  • Zugriff am Stadtrand: Mutmaßlicher Schütze von Straßburg getötet
  • Blinde Surferin: Nur mit Gefühl auf den Wellen
  • Drohnenvideo: Überraschung beim Schwimmtraining
  • TV-Interview mit Melania Trump: "Am schlimmsten sind die Opportunisten"