24.01.2005

FERNSEHEN„Bunt und schrill“

ProSieben-Unterhaltungschef Jobst Benthues, 35, über den neuen TV-Promi-Knast „Die Burg“
SPIEGEL: Die über 800 Jahre alte Burg Rappottenstein hat Kriege, Pest und Hungersnöte überstanden. Was erwartet sie nun bei der am Sonntag begonnenen Belagerung durch ProSieben und eine Horde C-Prominenter?
Benthues: Im Vergleich zu "Die Alm - Promi-Schweiß und Edelweiß" haben wir hier ein Zwei-Klassen-System, das unsere Promis in Adel und Pöbel aufteilt. Die einen leben im Luxus und lassen sich bedienen, so wie es früher eben war. Nur mit dem Unterschied, dass sie die Stände wechseln können, etwa per Schwertkampf in voller Rüstung.
SPIEGEL: Das Format lebt in erster Linie von der Peinlichkeit der Teilnehmer - wie wollen Sie den Auftritt der Busenwitwe Gsell auf der Alm noch toppen?
Benthues: Wir nehmen unsere Prominenten doch nicht mit, um sie bewusst vorzuführen. Das ergibt sich, wenn es denn so sein sollte, durch die unterschiedlichen Charaktere schon von allein.
SPIEGEL: Pseudomoderator Ricky Harris, Xenia von Sachsen, Frédéric von Anhalt - wen werden sich die Zuschauer denn als Erstes ins Burgverlies wünschen?
Benthues: Die Entscheidung will ich dem Publikum nicht vorwegnehmen. Uns war bei der Auswahl der Promis nur wichtig, dass wir, wenn wir schon mit der mittelalterlichen Ständegesellschaft spielen, Protagonisten haben, die genau daran Spaß haben.
SPIEGEL: Haben Sie keine Angst, für Ihre Sendung von Kulturkritikern wieder Prügel zu beziehen wie bei der Alm?
Benthues: Unsere Zuschauer sagen, das ist bunt, das ist schrill, da fühle ich mich gut unterhalten. Als Sender müssen wir von jedem etwas bieten. Für das Feuilleton hat ProSieben andere Sendungen wie "Stromberg" im Programm.
SPIEGEL: Was droht uns nach der Burg? Boulevard-Sternchen beim Iglu-Bau in Grönland?
Benthues: Keine schlechte Idee. Wir werden in jedem Fall die Schiene Prominente, Phantasie, Zeitreisen weiter ausbauen. Aber solange die Zukunft mit einer Reality in einer Raumstation so teuer ist, werden wir uns wohl eher in der Vergangenheit bewegen.

DER SPIEGEL 4/2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 4/2005
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

FERNSEHEN:
„Bunt und schrill“

Video 00:59

Ungewöhnliches Rennen Wer gewinnt?

  • Video "Vor laufender Kamera: Riesiger Gletscher-Abbruch in Grönland" Video 01:46
    Vor laufender Kamera: Riesiger Gletscher-Abbruch in Grönland
  • Video "Amateurvideo: Missglückte Bergungsaktion mit Bagger" Video 00:45
    Amateurvideo: Missglückte Bergungsaktion mit Bagger
  • Video "Staatschef am Drücker: Scharfschütze Putin" Video 00:49
    Staatschef am Drücker: Scharfschütze Putin
  • Video "Zahlen zum Kontrolltag: So gefährlich ist das Handy am Steuer" Video 01:47
    Zahlen zum Kontrolltag: So gefährlich ist das Handy am Steuer
  • Video "Merkels Tonprobleme bei Gipfel-PK: Was ist denn technisch hier los?" Video 01:57
    Merkels Tonprobleme bei Gipfel-PK: "Was ist denn technisch hier los?"
  • Video "Skurriler Unfall: Haus blockiert Highway" Video 00:34
    Skurriler Unfall: Haus blockiert Highway
  • Video "Zu geringer Kabinendruck: Flugpassagiere bluten aus Nasen und Ohren" Video 01:07
    Zu geringer Kabinendruck: Flugpassagiere bluten aus Nasen und Ohren
  • Video "Er war's, er war's: Nahles sieht Schuld für Maaßen-Debakel bei Seehofer" Video 01:36
    Er war's, er war's: Nahles sieht Schuld für Maaßen-Debakel bei Seehofer
  • Video "Video aus Kanada: Feuertornado saugt Feuerwehrschlauch an" Video 00:47
    Video aus Kanada: Feuertornado saugt Feuerwehrschlauch an
  • Video "Amateurvideo: Segelboot rammt Segelboot" Video 01:17
    Amateurvideo: Segelboot rammt Segelboot
  • Video "Lava-Spektakel auf La Réunion: Vulkanausbruch als Touristenattraktion" Video 01:28
    Lava-Spektakel auf La Réunion: Vulkanausbruch als Touristenattraktion
  • Video "Der Fall Maaßen/Seehofer: Ein Widerstandsnest gegen die Kanzlerin" Video 03:07
    Der Fall Maaßen/Seehofer: "Ein Widerstandsnest gegen die Kanzlerin"
  • Video "Moorbrand nach Raketentest: Kilometerweite Rauchwolken über dem Emsland" Video 00:52
    Moorbrand nach Raketentest: Kilometerweite Rauchwolken über dem Emsland
  • Video "Bayern-Trainer Kovac über Sanches-Einsatz: Auf mein Bauchgefühl verlassen" Video 01:50
    Bayern-Trainer Kovac über Sanches-Einsatz: "Auf mein Bauchgefühl verlassen"
  • Video "Ungewöhnliches Rennen: Wer gewinnt?" Video 00:59
    Ungewöhnliches Rennen: Wer gewinnt?