29.10.1979

AUTORErich Honecker

Erich Honecker, 67, Staatsratsvorsitzender der DDR und SED-Generalsekretär, schreibt derzeit eine Autobiographie -- und veröffentlicht sie zunächst im Westen und in englischer Sprache. Montag letzter Woche empfing Honecker in Ost-Berlin den britischen Verleger Robert Maxwell zu einem mehrstündigen Arbeitsgespräch. Maxwelt zuversichtlich: "Mr. Honecker beschreibt eine Menge unbekannter Dinge aus seinem Leben." Die Lebenserinnerungen sind auf drei- bis vierhundert reich bebilderte Seiten angelegt und sollen im Mai oder Juni nächsten Jahres auf den Markt gebracht werden. Ein anderes Honecker-Buch ist schon jetzt im Westen erschienen -- ein 256-Seiten-Band mit ausgewählten Reden des DDR-Vorsitzenden. Titel der vom linken New Yorker Verlag "international Publishers" herausgebrachten Sammlung: "Die Deutsche Demokratische Republik -- Pfeiler des Friedens und des Sozialismus

DER SPIEGEL 44/1979
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 44/1979
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

AUTOR:
Erich Honecker

  • Golden State stellt NBA-Rekord auf: 51 Punkte in zwölf Minuten
  • Videoanalyse zum gescheiterten Brexit-Deal: Das gespaltene Königreich
  • Unterwasservideo: Krabbe kämpft gegen Kamera
  • Abgelehnter Brexit-Deal: Gegner und Befürworter in Wut auf May vereint