15.05.1978

Folgt Nissan dem VW-Beispiel?

Manager und Techniker des japanischen Autokonzerns Nissan reisen derzeit durch 30 US-Bundesstaaten, um sich nach einem geeigneten Standort für eine Fabrik umzusehen. Während der Volkswagenkonzern bereits vor einigen Wochen eine US-Fabrik in New Stanton eröffnete, prüfen die Japaner noch verschiedene Angebote. Vor allem der anhaltende Dollar-Verfall treibt die Japaner nach Amerika: Wegen der Wechselkurs-Entwicklung erhöhten sie in den vergangenen zwölf Monaten viermal die Preise für ihre Fahrzeuge.


DER SPIEGEL 20/1978
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 20/1978
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Folgt Nissan dem VW-Beispiel?