16.08.1976

PERSONALIENHanna Launen, Nadia Comaneci, Steve McQueen, Alain Bernardin, Daniel P. Moynihan, Joseph Beuys, Gerhard Löwenthal

Hanna Launen, 44, Staatssekretärin im rheinland-pfälzischen Kultusministerium, versuchte bei einer CDU-Wahlveranstaltung im hessischen Butzbach mit Selbsterlebtem zu beweisen, wie schlecht es im Lande Osswalds um die Freiheit steht: Eines Nachts, so die Unions-Dame vor 300 Zuhörern, habe sich in der Nähe von Marburg ein Auto vor ihrem Fahrzeug quergestellt. Ein Mann sei herausgesprungen, habe sich in ihren Wagen gebeugt, um "auf diese ungewöhnliche Weise eine gute Nacht zu wünschen". Der Schrecken der nächtlichen Begegnung hat für Hanna Launen politischen Hintergrund: Der Mann sei ein CDU-freundlicher Professor gewesen, der sich "im roten Hessen" nur heimlich und im Schutze der Dunkelheit getraut habe, die Mainzer Bildungsdame anzusprechen, ohne Pressalien befürchten zu müssen. Die Wahlkämpferin: "So sieht die wissenschaftliche Freiheit in diesem Lande aus."
Nadia Comaneci, 14, Olympia-Siegerin von Montreal, die im Turnen drei Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille gewann und damit Rumänien einen Platz in der Spitzengruppe der Nationenwertung sicherte, ist das Kind ungarischstämmiger Eltern. Als Anna Kemenes wuchs sie auf, und erst nachdem man in der Turnschule ihres Heimatortes Gheorgh Gheorghiu-Dej das Talent des fließend ungarisch sprechenden Kindes erkannt hatte, wurde Annas Name rumänisiert. Daß die rumänischen Olympia-Betreuer die Abstammung des neuen National-Idols peinlich verschwiegen, begründen Beobachter mit der überspannten Nationalitäten-Politik des rumänischen Parteichefs Ceaucescu.
Steve McQueen, 46, US-Schauspieler, will endlich wieder als harter Mann Leinwanderfolg und glaubt die richtige Rolle schon gefunden -- Israels Brigadegeneral Dan Schomron, der Anfang Juli die Geiselbefreiung auf dem ugandischen Flughafen Entebbe leitete. Mit einem Etat von 12 Millionen Dollar will der US-Filmgigant Warner Bros. das Entebbe-Drama "so schnell wie möglich" in die Kinos bringen. McQueen suchte schon lange nach einem Stoff "mit politischem Hintergrund", denn nach Robert Redfords Riesenerfolg mit dem Watergate-Epos "All The President"s Men" sei eine Hauptrolle in dokumentarähnlichen, aktuellen Streifen eine gute Möglichkeit, "sich als Schauspieler zu beweisen". Der Filmheld wird sich freilich anstrengen müssen: Laut "Washington Post" planen bereits mehr als 40 Filmgesellschaften, das Terroristenstück von Entebbe zu vermarkten.
Alain Bernardin, 60, Gründer und Direktor des Pariser Striptease-Etablissements "Crazy Horse Saloon", will die Geschichte seiner Nobel-Nabelschau in einen abendfüllenden Spielfilm umsetzen -- aus Steuergründen. Bernardin: "Bisher kassierte der Fiskus 65 Prozent unseres Gewinns. Da investiere ich das Geld doch lieber in einen Film." Der Aufwand für den Striptease-Streifen ist relativ gering: Bernardin (Photo, bei den Dreharbeiten) ist Autor, Produzent und Regisseur in einer Person, und die Akteure rekrutieren sich fast ausschließlich aus dem Personal und der Mädchentruppe des Saloons. Um so höher jedoch sind die Ideale, die der Nacktklub-Manager in seinem Film-Erstling verwirklichen möchte: "In allen Strip-Filmen, die bisher gedreht wurden, behandelte man die Frauen wie Vieh. Ich möchte sie als Idole darstellen." Daniel P. Moynihan, 49, selbstbewußter Ex-US-Chefdelegierter bei den Vereinten Nationen in New York und -- nach eigener Aussage -- durch kompromittierende Äußerungen Außenminister Kissingers von diesem Posten vergrault, setzte sich jetzt in New York erneut in Szene. Der Harvard-Professor, der sich für die Demokraten um die Nominierung für einen Senatssitz des Bundesstaates bewirbt, erschien zur Eröffnung des Hauptquartiers seiner freiwilligen Wahlhelfer im Uncle-Sam-Kostüm (Photo).
Joseph Beuys, 55, Plastiker und Aktionskünstler aus Düsseldorf, will über einen Listenplatz der -- chancenlosen -- "Aktionsgemeinschaft Unabhängiger Deutscher" (AUD) in den Bundestag einziehen. Der Kunst-Professor, Gründungsmitglied der Düsseldorfer "Organisation für direkte Demokratie durch Volksabstimmung -- Freie Volksinitiative", die sich der "Förderung und Pflege demokratischen Gedankengutes" verschrieben hat, ist davon überzeugt, sich als Volksvertreter profilieren zu können. Beuys: "Ich glaube schon, daß ich die Schnauze im Parlament aufmachen werde, und zwar pausenlos. Ich glaube schon, es gäbe allerlei zu lachen." Beuys" Programm: "Ich will nicht die Kunst in die Politik hineintragen, sondern die Politik zur Kunst machen."
Gerhard Löwenthal, 53, Leiter und Moderator des "ZDF Magazins", der für CDU und CSU wieder als Wahlkämpfer durch die Lande reist, meldete Ansprüche auf die Urheberschaft des Union-Spruchs "Freiheit statt (oder) Sozialismus" an. Bei einer Wahlveranstaltung der Christdemokraten im hessischen Dudenhofen tönte der nach eigenen Worten parteilose Strauß-Wahlhelfer, daß die Parole "Freiheit statt Sozialismus" keine Frage, sondern eine knallharte Alternative sei, "die ich mit Franz Josef Strauß ausgetüftelt habe". Selbst die CDU brauchte lange, tadelte Löwenthal die Zauderer in der Kohl-Partei, um "zu erkennen, womit man heute Wahlen gewinnen kann".

DER SPIEGEL 34/1976
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 34/1976
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

PERSONALIEN:
Hanna Launen, Nadia Comaneci, Steve McQueen, Alain Bernardin, Daniel P. Moynihan, Joseph Beuys, Gerhard Löwenthal

Video 01:12

Dashcam-Video Fahrt auf zugefrorenem See endet dramatisch

  • Video "Anklage eines Fahrlehrers: Zur Unselbstständigkeit erzogen" Video 04:22
    Anklage eines Fahrlehrers: "Zur Unselbstständigkeit erzogen"
  • Video "Streit um Grenzmauer: Das muss gestoppt werden" Video 02:27
    Streit um Grenzmauer: "Das muss gestoppt werden"
  • Video "Endlich verständlich: Wann kann in den USA der Notstand ausgerufen werden?" Video 01:46
    Endlich verständlich: Wann kann in den USA der Notstand ausgerufen werden?
  • Video "Feuerwehreinsätze in Berlin: Alarm rund um die Uhr" Video 48:27
    Feuerwehreinsätze in Berlin: Alarm rund um die Uhr
  • Video "Twitter-Beef zwischen Kevin Kühnert und Herrn Wang: Arroganter Politikerschnösel!" Video 02:21
    Twitter-Beef zwischen Kevin Kühnert und Herrn Wang: "Arroganter Politikerschnösel!"
  • Video "Wladimir Putin: Malheur beim Judo" Video 00:44
    Wladimir Putin: Malheur beim Judo
  • Video "Amateurvideo: Kreuzfahrtschiff rammt Anleger" Video 01:17
    Amateurvideo: Kreuzfahrtschiff rammt Anleger
  • Video "Grenze USA-Mexiko: Lebensgefährliche Flucht" Video 01:47
    Grenze USA-Mexiko: Lebensgefährliche Flucht
  • Video "Airbus  A380: Scheitern eines Giganten" Video 02:33
    Airbus A380: Scheitern eines Giganten
  • Video "Video aus Delta-Airlines-Maschine: Verletzte nach Turbulenzen" Video 01:14
    Video aus Delta-Airlines-Maschine: Verletzte nach Turbulenzen
  • Video "Syrerin heiratet Deutschen: Wenn Liebe Grenzen überwindet" Video 05:09
    Syrerin heiratet Deutschen: Wenn Liebe Grenzen überwindet
  • Video "Video aus Delta-Airlines-Maschine: Verletzte nach Turbulenzen" Video 01:14
    Video aus Delta-Airlines-Maschine: Verletzte nach Turbulenzen
  • Video "Hohe Durchfallquote: Woran Fahrschüler scheitern" Video 02:25
    Hohe Durchfallquote: Woran Fahrschüler scheitern
  • Video "Auftragsflaute: Airbus stellt Produktion des A380 ein" Video 00:35
    Auftragsflaute: Airbus stellt Produktion des A380 ein
  • Video "Dashcam-Video: Fahrt auf zugefrorenem See endet dramatisch" Video 01:12
    Dashcam-Video: Fahrt auf zugefrorenem See endet dramatisch