18.08.1975

Der Papagallo stirbt aus

Dem weltberühmten, auf ausländische Touristinnen spezialisierten "latin lover", bekannt als Papagallo, hat der Mailänder "Corriere della Sera" einen Nachruf gewidmet. Auszug:
Deutsche und skandinavische Urlauberinnen werden an unseren Stränden nicht mehr belästigt, verschwunden sind die Schönlinge, die im Auto am Bürgersteig entlangfahren, um fremde Mädchen zu verfolgen. Verschwunden sind die Sex-Protze, die bewundernd vor den Liegestühlen der Touristinnen verharren oder den Mädchen anbieten, ihnen den Rücken mit Sonnenöl einzureiben.
Noch vor wenigen Jahren war die Ankunft einer Chartermaschine mit schwedischen oder deutschen Touristen in Rimini ein Ereignis, das Männer jeden Alters mobilisierte: Mit eigenen oder gemieteten Wagen eilten sie zum Flughafen, beim Erscheinen der Mädchen gab es Beifall, die Annäherungstechniken waren mannigfach. Beispiel:
Signor A hatte einen Freund, Signor B, bei der Zollabfertigung. Wenn eine attraktive Touristin zur Kontrolle kam, befahl ihr B (gemäß der Absprache mit A) alle Koffer zu öffnen. So konnte A gebieterisch eingreifen, den Fall klären, der Fremden helfen -- und schon war angebändelt. Die brutalsten Männer verteilten unter den Touristinnen am Flughafen einfach Zettel mit ihrem Namen und ihrer Telephonnummer. Jedes zehnte Fräulein, heißt es, biß an.
Heute hingegen warten nur graue Reisebüro-Fritzen auf die Touristinnen. In der Strand- und Urlaubsmythologie des Italieners zählt die Ausländerin kaum noch. Typisch dafür folgende Szene in einem Strandhotel: Eine Deutsche, braungebrannt, frisch geduscht, in einer durchsichtigen pfirsichfarbenen Bluse, sitzt im Foyer -- allein, offenkundig disponibel. Nicht weit eine eher häßliche junge Italienerin, dürr und bleich -- aber umlagert von Männern.
Vor ein paar Jahren wären die Burschen der Deutschen nachgelaufen. Denn die Ausländerinnen waren freier, freizügiger, sie hatten keine Mama als Wachhund dabei, und sie hatten die Pille in der Handtasche. Heute sind die einheimischen Mädchen ebenso "frei", und sie haben den Vorteil, daß sie italienisch sprechen. Gut möglich sogar, daß nun, da der latin lover ausstirbt, die latin woman auf den Plan tritt: orgasmusorientiert und scharf auf die Ausländer.

DER SPIEGEL 34/1975
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 34/1975
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Der Papagallo stirbt aus

  • Vor Norwegens Küste: Kreuzfahrtschiff mit 1300 Passagieren wird evakuiert
  • London: Zehntausende demonstrieren gegen Brexit
  • Unterwasserrestaurant: Mahlzeit mit Fisch-Blick
  • Filmstarts: "Scheiß auf die Avengers, wir sind die Goldfische!"