19.02.1958

ZITAT

"Wenn einer unserer Enkel später einmal, vielleicht in fünfzig Jahren, in den Zeitungen von 1957/58 blättert und ... (liest), was einige unserer großen Blätter, wie etwa die Süddeutsche Zeitung oder der SPIEGEL oder die Frankfurter Rundschau, dazu schrieben, dann muß er den Eindruck bekommen, als wäre der Bundeskanzler Adenauer nicht nur ein Volksschädling schlimmster Sorte, sondern auch ein grausamer Tyrann, jedenfalls aber der größte politische Stümper der deutschen Geschichte gewesen."

Die "Schwäbische Zeitung", Leutkirch (Allgäu), über das Presse-Echo der außenpolitischen Debatte des Deutschen Bundestags vom 23. Januar 1958, in der die Abgeordneten Dr. Dehler (FDP) und Dr. Heinemann (SPD) die Wiedervereinigungs-Politik Konrad Adenauers heftig kritisiert hatten (SPIEGEL 6/1958).


DER SPIEGEL 8/1958
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 8/1958
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

ZITAT