21.05.1958

Rafael Leonidas Trujillo

Rafael Leonidas Trujillo, 29, Sohn des gleichnamigen Diktators der Dominikanischen Republik und daher schon Generalleutnant, erregte in den USA (die seinem Land eine Beihilfe von mehreren Millionen Dollar geleistet haben) durch seine Verschwendungssucht Aufsehen. Trujillo junior, verheiratet und Vater von sechs Kindern, gegenwärtig Student einer amerikanischen Militär-Akademie, machte namhaften Filmstars teure Geschenke. Kim Novak, 25, erhielt von ihm einen Mercedes-Sportwagen. Zuvor hatte er der oft geschiedenen Playboy-Freundin Zsa Zsa Gabor, 35, einen Mercedes und einen Chinchilla-Pelzmantel (zusammen über 100 000 Mark) geschenkt.


DER SPIEGEL 21/1958
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 21/1958
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Rafael Leonidas Trujillo