03.12.1973

GESTORBENErnst Gadermann

Ernst Gadermann, 59. Internationale Anerkennung in Fachkreisen erwarb sich der Hamburger Medizin-Professor. einer der führenden Sportärzte der Bundesrepublik und Kreislaufspezialist, vor rund 20 Jahren, als er gemeinsam mit dem Physiker Walter Nicolai das sogenannte Telemetrie-Verfahren entwickelte: Über einen Minisender werden Puls und Herzstromkurven von Athleten in Aktion zum Labor gefunkt und dort aufgezeichnet. Zeitungsruhm wurde dem Freizeit-Fußballer zuletzt 1972 zuteil als Chef des Sportärzte-Team's auf der Olympiade in München -- zuerst jedoch während des Zweiten Weltkriegs: als Bordschütze bei dem Stuka-As Hans-Ulrich Rudel. Ritterkreuzträger Gadermann, der 351 sowjetische Panzer abschoß und fünf Abstürze überlebte, starb vergangenen Montag, auf dem Weg zu einer Vorlesung, in Hamburg an einem Herzinfarkt.

DER SPIEGEL 49/1973
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 49/1973
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
Ernst Gadermann

  • Fußball-Star Goretzka zum Rassismus-Vorfall: "Mit viel Mut dagegen vorgehen"
  • Unglück in Kirgisien: Deutscher Tourist filmt Hubschrauberabsturz an Bord
  • Mays Auftritt beim EU-Gipfel: "Es kam zu tragikomischen Szenen"
  • Wolkenformation: Ein Mädchen am Horizont