06.05.1959

IN MEMORIAMAIT AHCENE

AIT AHCENE, Staatssekretär der "Provisorischen algerischen Regierung", wurde mit einigen Monaten Verzögerung Opfer der französischen Geheimorganisation "Rote Hand": Er starb jetzt in Tunis mit 27 Jahren an den Folgen des Attentats, das am 5. November 1958 in Bad Godesberg auf ihn verübt worden war (SPIEGEL 47/1958).

DER SPIEGEL 19/1959
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


  • Mordversuch an jungem Syrer: "Ich dachte das ist mein letzter Tag"
  • Naturphänomene: "Umgedrehter Regenbogen" und "Nebensonne" gefilmt
  • Hambacher Forst: Aktivistin Norah über das Leben im Wald
  • Während Terror-Einsatz in Straßburg: Eingeschlossene Sportfans singen Nationalhymne