24.07.1972

HOTELSGoldene Schlüssel

Direktoren steigen in Moskau in einem exklusiven Hotel ab, das sie selbst ausgestattet haben -- mit illegalen Lieferungen ihrer Firmen.
Für gewöhnliche Gäste ist das Moskauer Luxus-Hotel "Peking" immer -- laut Schild an der Rezeption -- "besetzt". Da helfen keine noch so honigsüßen Worte Obdachsuchender.
Doch wenn um Mitternacht ein schwarzer "Wolga" vorfährt, dem ein stattlicher Herr mit Aktentasche, den Mantel überm Arm, entsteigt und mit lässiger Handbewegung winkt, dann steht -- auf ein Räuspern des Portiers das ganze Personal stramm.
Und wenn auch der Empfangschef ("Administrator") eilfertig lächelnd herbeispringt und sogar Hoteldirektor Schtschegonin im Vestibül die Arme weit ausbreitet, um den späten Gast ans Herz zu schließen -- dann ist es Jewgenij Iwanowitsch Schipowski. Direktor der Fernsehgeräte-Fabrik in Simfero-Pol.
"Jewgenij Iwanowitsch persönlich! Unser Teurer!" So der Direktor. "Bitte, Ihr Täschchen -- hierher, bitte, hierher ..." So schilderte es das Sowjet-Fachblatt "Sozialistische Industrie" mit einem Anflug von Sozialkritik.
Das Nobel-Hotel "Peking" am Großen Sadowaja-Boulevard wurde vor 15 Jahren vom Star-Architekten Tschetschulin gebaut, im Zuckerbäcker-Stil, die Inneneinrichtung eher Peking-puritanisch. Heute wird es von Direktoren der Sowjet-Industrie bevorzugt. Um ganz unter sich zu sein, haben die Top-Manager aus der Provinz ihre Moskauer Absteige inzwischen angemessen hergerichtet.
Dafür dankt ihnen ihr Kollege aus dem Hotelfach, "Peking"-Direktor Schtschegonin, mit einem Service, wie er Managern ziemt. Besonders für Direktor Schipowski, der im vorigen Jahr achtmal in Moskau weilte, ist im besetzten "Peking" stets ein Zimmer frei: Er hatte aus seiner Fabrik zunächst zehn Fernsehapparate für das Hotel gratis abgezweigt, jüngst noch ein Dutzend dazu vom allerneuesten Typ "Krim 206" zum halben Preis.
Die hohen Gäste aus der Wirtschaft wetteifern mit außerplanmäßigen Betriebsgeschenken für die Ausstattung ihrer Herberge in der Hauptstadt: Von der Firma "20. Parteitag" in Kirow kamen kostenlos Fensterrahmen aus Dur-Aluminium, von der Industrievereinigung "Metallbytremont". Sitz Gorki. Hunderte von Fenstersimsen, vom Holzkombinat "Kuibyschew" in der Kleinstadt Tawda (bei Swerdlowsk) Maschinen zur Bearbeitung von Holz und von der Leningrader Fabrik "Arsenal" vier Maschinen zur Bearbeitung von Metall. Ein "Schleifkombinat" -- offensichtlich ein getarnter Rüstungsbetrieb -- im ukrainischen Saporoschje lieferte umsonst eine Telephonzentrale mit 28 Anschlüssen und ließ das Gerät gleich durch eine Spezialbrigade des Betriebs in Stoßarbeit montieren. Eine Firma aus Kuibyschew an der Wolga zeigte sich erkenntlich. indem sie drei künstlerisch gestaltete Eingangstore aus Gußeisen stiftete, die -- Gewicht: acht Tonnen -- per Flugzeug herbeigeschafft und ebenfalls an Ort und Stelle
von sechs Spezialisten (die drei Wochen im Hotel unterkamen) unter Gejuchze und Geschrei aufgestellt wurden.
Da derart seltene Artikel oft nicht einmal planmäßig zu beschaffen sind. verfallen die Stifter mitunter auf Kompensationsgeschäfte: Der Direktor der "Lenin-Schmiede" in Kiew, die Schiffe baut, konnte mit seinen Produkten dem Gästehaus wenig nutzen. So besorgte sein Unternehmen von einem Geschäftspartner in Tallin (Estland) 450 Türschlösser -- die waren für das "Peking"-Hotel gerade recht und fast ein Symbol der ständig offenen Tür für Wirtschaftskapitäne.
Denn eine gastliche Unterkunft im Kreis Gleichgestellter war die einzige Gegenleistung des "Peking" für den reichen Segen seltener Güter erster Qualität. Auf Russisch heißt das: "Wir -- für euch, ihr -- für uns." So zitierte es auch die "Sozialistische Industrie" und nannte die Türschlösser aus Tallin "Goldene Schlüssel" -- mit staatlichen Mitteln bezahlt.

DER SPIEGEL 31/1972
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 31/1972
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

HOTELS:
Goldene Schlüssel

Video 00:50

Beeindruckende Aufnahmen Lawinensprengung in der Schweiz

  • Video "In Spanien vermisster Zweijähriger: Hoffnung, dass er noch lebt" Video 01:00
    In Spanien vermisster Zweijähriger: "Hoffnung, dass er noch lebt"
  • Video "Beinahesturz von LKW: Keine Angst, Hilfe naht" Video 00:30
    Beinahesturz von LKW: Keine Angst, Hilfe naht
  • Video "Schlagabtausch im Unterhaus: Das Land bemitleidet Sie" Video 03:18
    Schlagabtausch im Unterhaus: "Das Land bemitleidet Sie"
  • Video "Brexit-Krise: Je größer das Unternehmen, desto größer die Sorge" Video 03:14
    Brexit-Krise: "Je größer das Unternehmen, desto größer die Sorge"
  • Video "Brüchige Eisdecke: Feuerwehr rettet Kind aus Teich" Video 00:47
    Brüchige Eisdecke: Feuerwehr rettet Kind aus Teich
  • Video "Golden State stellt NBA-Rekord auf: 51 Punkte in zwölf Minuten" Video 00:52
    Golden State stellt NBA-Rekord auf: 51 Punkte in zwölf Minuten
  • Video "Videoanalyse zum gescheiterten Brexit-Deal: Das gespaltene Königreich" Video 03:38
    Videoanalyse zum gescheiterten Brexit-Deal: Das gespaltene Königreich
  • Video "Unterwasservideo: Krabbe kämpft gegen Kamera" Video 00:54
    Unterwasservideo: Krabbe kämpft gegen Kamera
  • Video "Abgelehnter Brexit-Deal: Gegner und Befürworter in Wut auf May vereint" Video 01:46
    Abgelehnter Brexit-Deal: Gegner und Befürworter in Wut auf May vereint
  • Video "Terror in Kenia: Alle Attentäter von Anschlag eliminiert" Video 01:20
    Terror in Kenia: Alle Attentäter von Anschlag "eliminiert"
  • Video "Von der Lawine erwischt: Schnee im Speisesaal" Video 00:47
    Von der Lawine erwischt: Schnee im Speisesaal
  • Video "Lawinenlage: Auch an kleinen Hängen ist es gefährlich" Video 02:14
    Lawinenlage: "Auch an kleinen Hängen ist es gefährlich"
  • Video "Shutdown im Weißen Haus: Trump muss Fast Food servieren" Video 02:09
    Shutdown im Weißen Haus: Trump muss Fast Food servieren
  • Video "Die wichtigsten Zahlen zum Brexit: Ohne Abkommen kaum Gemüse" Video 02:33
    Die wichtigsten Zahlen zum Brexit: Ohne Abkommen kaum Gemüse
  • Video "Bohrlochunglück: Spanien bangt um Zweijährigen" Video 01:00
    Bohrlochunglück: Spanien bangt um Zweijährigen
  • Video "Beeindruckende Aufnahmen: Lawinensprengung in der Schweiz" Video 00:50
    Beeindruckende Aufnahmen: Lawinensprengung in der Schweiz