15.06.1960

Theodor Blank

Theodor Blank, 54, Bundesarbeitsminister und Krankenversicherungsreformer, sah sich - unverhofft dem Risiko publizistischer Tätigkeit konfrontiert, als er in der Zeitschrift "Das Krankenhaus" die Meinung vertrat, das Krankenhauswesen müsse der Obhut des Staates anvertraut werden, da die freien Wohlfahrtsverbände

ihm nicht mehr gewachsen seien. Blank hatte übersehen, daß die Deutsche Krankenhausgesellschaft, die "Das Krankenhaus" herausgibt, auch die freien Wohlfahrtsverbände zu ihren Mitgliedern zählt. Sein Versuch, den Artikel zurückzuziehen, kam zu spät: Die Zeitschrift war bereits versandt.


DER SPIEGEL 25/1960
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 25/1960
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Bei Spodats erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Theodor Blank