15.03.1971

VERKLEMMTE EREKTION

Das Verlagshaus Heinrich Bauer -- bisher eher durch Porno- und Soraya-Blätter bekannt -- strebt nach Höherem. Noch im Frühjahr wird Bauer mit einer Wochenzeitschrift brillieren, von der Branchendienste schon als "eine Art Anti-Stern" munkelten. Dem Bauer-Konzern, der statt Journalisten lieber Computer-Auswerter beschäftigt, ist es diesmal sogar gelungen, für das anspruchsvolle Objekt im eigenen Haus einen Chefredakteur zu entdecken, der die besten Qualifikationen besitzt: den 42jährigen Jürgen Köpcke.
Köpcke war schon in den sechziger Jahren bei seinen Lesern als "der mutigste Leitartikler Deutschlands" berühmt. Er publizierte damals als "Peter Voss" seine Meinung in der "Neuen Welt am Sonnabend", einem Blatt der "WAZ" -Gruppe, das seine Leser begrüßte: "Guten Tag! Sie lesen die unvergleichliche Wochenzeitung 'Neue Welt'. Die Wochenzeitung mit Herz und Verstand." Köpcke war für dieses Blatt auch als Chefredakteur tätig, und so fiel es ihm nicht schwer, Woche für Woche seine Leser großgedruckt daran zu erinnern: "Der mutigste Leitartikler Deutschlands kämpft für Sie!"
Ja, unerschrocken kämpfte er. Seine Überschriften, seine Aufrufe sind bis heute unvergessen: "Hilflosen Pudel erschlagen! Freispruch für Polizisten! Meine Meinung zu dem Urteil, das kein Tierfreund verstehen kann!" / "Studenten: "Aus Protest verbrennen wir einen lebendigen Hund!" Meine Meinung zu einem der größten Studentenskandale der letzten Wochen! Ich verlange: Entfernt diese Sadisten in München sofort von der Universität." / "Wieder erhebe ich meine Stimme! Skandal! Über 100 Vögel verdursteten auf Flughafen! Meine Meinung zu diesem neuen Fall unbegreiflicher Herzlosigkeit gegenüber Tieren!" / "Die Studenten dürfen uns nicht alle wieder ins Unglück reißen! Meine Meinung: Verbietet den Sozialistischen Deutschen Studentenbund!"
So kämpfte er -- immer "Im Namen des anständigen Volkes!" -- für Vögel, Pudel, Todesstrafe und gegen Bankräuber, Rocker und Studenten. Mit Erfolgs-Serien ("Ausländerinnen angeln uns die Männer weg!" / "Erst Küsse -- dann Schüsse. Gastarbeiter und deutsche Frauen") machte Köpcke seine "unvergleichliche Wochenzeitung" zum führenden Organ für Deutschlands genügsamste Leser.
Der Bauer-Konzern, dessen Produkte schon immer um den besonderen Leserkreis der "Neuen Welt" konkurrierten, stellte den Auflagen-Spezialisten als Chefredakteur der dahinsiechenden Reise-Illustrierten "Praline" an. Es traf sich, daß Köpcke schon bei der "Neuen Welt" ("Sündensommer 1967 / 'Neue Welt' schildert ... die krassen Fälle") den Entrüstungs-Sex beherrschte, mit dem der Bauer-Konzern zuerst Anschluß an die Porno-Welle der Sankt-Pauli-Presse gewann.
Inzwischen hat Köpcke "Praline" zum aufgedonnertsten Porno-Produkt des Bauer-Verlages weiterentwickelt, und das will etwas heißen. Bauer-Porno unterscheidet sich von gutem ehrlichen Dänen-Porno durch zweideutige Schmuddeligkeit nach ordinärer deutscher Stammtisch-Zotenart. Aber Meister Köpcke artikuliert seine "Praline" immer noch etwas sabbeliger und verklemmter als seine Kollegen von den Bauer-Pornos "Sexy" und "Neue Revue". Im Leitartikel entrüstet er sich, daß die Regierung "Gruppensex und Kuppelei erlauben" und nichts unternehmen wolle, "wenn einer mit geöffneter Hose durch den Park läuft und Kindern seinen Penis zeigt". In den Witzzeichnungen der Bauer-Pornos aber spielt
neuerdings wie auf Kommando der erigierte Penis eine, freilich unsichtbare, Hauptrolle. Im Köpcke-Blatt jedoch mit einer bezeichnenden Kastrations-Variante: In der vorletzten "Praline" wurde ein Humor-Penis vom Hund abgebissen, ein anderer -- auch Humor -- In eine Tür eingeklemmt.
Doch Köpcke versteht sich nicht nur auf eingeklemmte Penisse -- er hat immer noch sein Faible für Politik. Deshalb soll er künftig Bauers anspruchsvolle Wochenzeitung leiten. Eine Nullnummer, die aussieht wie eine Mixtur von "Praline" und "Wochenend", demonstriert, wie der Anspruch erfüllt wird. So: "Er klopft den 'Linken' ganz offen auf die Finger. Er sieht auch noch verdammt gut aus. Darum ist Minister Schmidt unser beliebtester Politiker" / "Nach Dr. Vogels Sieg: Die Jusos werden richtig trotzig ... Wir werden unsere Ziele (z. B. Enteignung) weiterhin anstreben." / "Für ihre Kinder, die Zwillinge Bettina und Regina, hat Ulrike Meinhof keine Zeit mehr. Sie überfällt Banken und schießt."
Von Otto Köhler

DER SPIEGEL 12/1971
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 12/1971
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

VERKLEMMTE EREKTION

Video 02:01

Roy Moore in Alabama Steve Bannon als Wahlkampfhelfer

  • Video "Charles Jenkins gestorben: US-Deserteur lebte 40 Jahre in Nordkorea" Video 00:54
    Charles Jenkins gestorben: US-Deserteur lebte 40 Jahre in Nordkorea
  • Video "Zweite walisische Liga: Wenn Fußball zum Wintersport wird" Video 00:27
    Zweite walisische Liga: Wenn Fußball zum Wintersport wird
  • Video "Tobsuchtsanfall im Verkehr: Angriff auf die Windschutzscheibe" Video 00:50
    Tobsuchtsanfall im Verkehr: Angriff auf die Windschutzscheibe
  • Video "Virales Video: Junge erzählt von Mobbing in der Schule" Video 01:53
    Virales Video: Junge erzählt von Mobbing in der Schule
  • Video "Sexuelle Belästigung: Drei Frauen erneuern ihre Vorwürfe gegen Donald Trump" Video 01:18
    Sexuelle Belästigung: Drei Frauen erneuern ihre Vorwürfe gegen Donald Trump
  • Video "Champions League: Heynckes darf noch vom Triple träumen" Video 02:05
    Champions League: "Heynckes darf noch vom Triple träumen"
  • Video "Reh-Rettung von zugefrorenem See: Gerade noch mal glatt gegangen" Video 00:56
    Reh-Rettung von zugefrorenem See: Gerade noch mal glatt gegangen
  • Video "SIPRI-Studie: Warum die Welt wieder mehr Waffen kauft" Video 03:16
    SIPRI-Studie: Warum die Welt wieder mehr Waffen kauft
  • Video "Ägypten: Archäologen finden 3500 Jahre alte Mumie" Video 00:43
    Ägypten: Archäologen finden 3500 Jahre alte Mumie
  • Video "Verhungernder Eisbär in Kanada: Keine Nahrung weit und breit" Video 01:02
    Verhungernder Eisbär in Kanada: Keine Nahrung weit und breit
  • Video "Havarie: Fähre strandet im Hafen von Calais" Video 00:47
    Havarie: Fähre strandet im Hafen von Calais
  • Video "Trump vs. Reality: Der Tweet-Commander" Video 02:54
    Trump vs. Reality: Der Tweet-Commander
  • Video "Kalifornien: Waldbrände sorgen für bizarre Wolkenbildung" Video 00:31
    Kalifornien: Waldbrände sorgen für bizarre Wolkenbildung
  • Video "Frontalangriff: Elefant vs. Bus" Video 01:35
    Frontalangriff: Elefant vs. Bus
  • Video "4:4 verloren: Bosz in immer größerer Bedrängnis" Video 01:42
    4:4 verloren: Bosz in immer größerer Bedrängnis
  • Video "Roy Moore in Alabama: Steve Bannon als Wahlkampfhelfer" Video 02:01
    Roy Moore in Alabama: Steve Bannon als Wahlkampfhelfer