17.01.1948

Hiltgund Zassenhaus

Hiltgund Zassenhaus, die Hamburger Studentin, durch ihre Betreuung skandinavischer KZ-Häftlinge während des Krieges bekannt, erhielt eine besondere dänische Unterstützung. Damit sie ihr medizinisches Studium an der Universität Bergen finanzieren kann, soll der Ertrag aus der dänischen Auflage ihres Buches "Halt Wacht im Dunkel" ihr allein zukommen. Verleger, Uebersetzer, Druckerei und Händler verzichteten auf ihren Gewinnanteil von 30000 Kronen zugunsten der Autorin.

DER SPIEGEL 3/1948
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 3/1948
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Hiltgund Zassenhaus

  • Hamburg: "Waste Watcher" kämpfen gegen Kippen
  • Neues Samsung Galaxy Fold: Groß, grösser, faltbar
  • Nach Hauptstadt-Bashing: Boris Palmer traut sich nach Berlin
  • Bangladesch: Zahlreiche Tote bei Großbrand in Dhaka