07.08.1948

Jaques Fath

Jaques Fath, einer der Pariser Modediktatoren, lanciert als herbstliche Neuheit den Bubikopf. Seine Mannequins sind schon geschoren. Bettina und Suzanne, die ihren Haarschmuck nicht opfern wollten, wurden hinausgefeuert. Doudou, Mannequin und Trägerin der "schönsten Haare von Paris", bekam von Fath persönlich die Haare gestutzt. Die Pariserinnen sind entsetzt.
Berndt Rembrandt Krupp von Bohlen und Halbach, ein 42jähriger Schriftsteller und Neffe des kürzlich vom Nürnberger Militärgericht verurteilten Waffenkönigs Alfried Krupp von Bohlen und Halbach, wurde wegen Fragebogenfälschung vom einfachen Militärgericht in Braunschweig zu drei Monaten Gefängnis verurteilt. Krupp hatte seine Zugehörigkeit zur Partei und zur SS verschwiegen.

DER SPIEGEL 32/1948
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 32/1948
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Jaques Fath

  • Theresa May präsentiert "Plan B": "Ein zweites Referendum würde eine falsche Botschaft senden"
  • Rassismusdebatte um Video: Jugendliche Trump-Fans treffen auf Ureinwohner
  • Was von Wetumpka übrig blieb: Tornado zerstört US-Kleinstadt
  • Star-Doubles: Helene und Robbie sind ein Paar