20.04.1970

PARTEIEN / CSUSchwarze Thilde

Männer redeten über Männer, CSU-Chef Franz Josef Strauß lobte die "glänzende Organisation" seines Generalsekretärs Max Streibl. Streibl dankte "unserem Parteifreund und Ministerpräsidenten" Alfons Goppel. Goppel pries seine "politische Mannschaft": Schedl, Merk, Held, Pöhner, Eisenmann, Hundhammer, Pirkl, Heubl, Huber.
Nur wenn Uschi oder Evi, Franziska oder Elisabeth, die vom Münchner Modeschöpfer Heinz Oestergaard in die Landesfarben weiß und blau gewandeten Parteitagshostessen, durch die Reihen wippten, reckten die Delegierten die Hälse und ließen sich ein Weilchen vom maskulinen Politpalaver ablenken. Und Vorsitzender Strauß kam erst ganz zum Schluß der zweitägigen Parteiversammlung auf die Frauen zu sprechen: als er galant -- "Ladies first" -- die laut CSU-Satzung obligatorische Dame unter den drei stellvertretenden Landesvorsitzenden vorschlug: Dr. jur. Mathilde Berghofer-Weichner, 39.
Die Regierungsdirektorin aus Ludwig Hubers Kultusministerium gewann politisch als Gemeinderätin der Münchner Stadtrandgemeinde Gauting (seit 1956) und beruflich als Juristin (1957 bis 1966) Konturen: Die Staatsanwältin stellte so scharfe Strafanträge, daß sie -- in Anlehnung an Ost-Berlins "Rote Hilde" Benjamin -- bald die "Schwarze Thilde" hieß.
Die ehrgeizige Beamtin -- "Ich wollte eigentlich die erste Erste Staatsanwältin in Bayern werden" (sie wurde die zweite) -- kletterte auch in der Parteihierarchie zielstrebig empor. 1957 wurde sie Mitglied im CSU-Landesausschuß, 1964 im Parteivorstand; 1968 schließlich drang sie zur Spitze vor. Dazu war freilich eine Satzungsänderung notwendig, die die Parteiführung um drei stellvertretende Landesvorsitzende erweiterte -- "unter ihnen eine Frau",
Als Pflicht-Dame im CSU-Geschlechter-Proporz erkannte Mathilde Berghofer-Weichner, daß sich Politik "in männlichen Formen" vollzieht: "Welche Frau mag schon diese Wirtshausatmosphäre?" Sie selbst freilich fühlt sich gegen den Männer-Dunst in der Partei immun: "Ich bin ja in einer Bubenschule aufgewachsen und fühl' mich eher unter Frauen komisch."
Zu komischen Gefühlen in der Politik hat Mathilde Berghofer-Weichner kaum Anlaß: Das CSU-Kabinett in Bayern besteht aus lauter Männern, im Landtag sitzen vier CSU-Frauen, im 36köpfigen CSU-Landesvorstand nur zwei. Dagegen besteht die Wählerschaft der CSU zu 60 Prozent aus Frauen. Die Strauß-Stellvertreterin: "Das muß sich alles ändern."
Als Hindernis für die Vollendung der Frauenemanzipation empfindet Mathilde Berghofer-Weichner just jene Satzungsbestimmung von 1968, die ihr Zutritt zur Parteispitze verschaffte: "Bedauerlicherweise sind solche Minderheitsklauseln heute noch nötig." Ihr Fernziel: "Abschaffung dieses Satzungsanhängsels", nach dem die Stellvertreterin gewählt werde, "nur weil's a Frau ist".
Was freilich passieren könnte, wenn der Geschlechter-Proporz nicht durch die Frauen-Klausel gesichert bleibt, demonstrierten die Delegierten am vorletzten Wochenende. Bei der Wiederwahl von Mathilde Berghofer-Weichner fanden sich unter den 493 abgegebenen Stimmzetteln (374 für Berghofer-Weichner) auch satzungswidrige Streu-Stimmen für CSU-Män-
* Mit CSU-Chef Strauß, dem stellvertretenden Vorsitzenden Dollinger und dem bayrischen Kultusminister Huber.
ner wie Bayerns Kultusminister Ludwig Huber und Finanz-Sekretär Anton Jaumann.
Parteitagspräsident Rudolf Hanauer: "Da liegt wohl eine biologische Verwechslung vor."

DER SPIEGEL 17/1970
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 17/1970
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

PARTEIEN / CSU:
Schwarze Thilde

Video 03:39

Videoanalyse zum Parteitag "Die CSU ist in einem desolaten Zustand"

  • Video "Zwei Reporter in Burma verhaftet: Das letzte Wort hat immer noch das Militär" Video 02:37
    Zwei Reporter in Burma verhaftet: Das letzte Wort hat immer noch das Militär
  • Video "E-Sport an der Universität: Der Weg zum Diplom-Zocker" Video 02:14
    E-Sport an der Universität: Der Weg zum Diplom-Zocker
  • Video "CSU-Parteitag: Zum Streiten machen wir die Haustüre zu" Video 02:25
    CSU-Parteitag: "Zum Streiten machen wir die Haustüre zu"
  • Video "Neue Jupiter-Animation: Sturzflug in den Großen roten Fleck" Video 01:17
    Neue Jupiter-Animation: Sturzflug in den "Großen roten Fleck"
  • Video "Officer down: Britische Polizei lacht über ausgerutschten Kollegen" Video 01:04
    "Officer down": Britische Polizei lacht über ausgerutschten Kollegen
  • Video "Abschied mit Tränen: Wolfgang Kubickis letzter Auftritt im Landtag" Video 02:00
    Abschied mit Tränen: Wolfgang Kubickis letzter Auftritt im Landtag
  • Video "Ex-SPD-Chef Kurt Beck über GroKo-Gespräche: Der gleiche Mist wie bei Jamaika" Video 02:12
    Ex-SPD-Chef Kurt Beck über GroKo-Gespräche: "Der gleiche Mist wie bei Jamaika"
  • Video "Star Wars am Wohnhaus: So haben Sie Darth Vader noch nie erlebt" Video 01:26
    Star Wars am Wohnhaus: So haben Sie Darth Vader noch nie erlebt
  • Video "Waffenschau in Washington: USA präsentieren Beweise für Irans Einmischung im Jemen" Video 00:56
    Waffenschau in Washington: USA präsentieren Beweise für Irans Einmischung im Jemen
  • Video "Bei Schnee auf die Rennstrecke: Weißes Rauschen" Video 00:55
    Bei Schnee auf die Rennstrecke: Weißes Rauschen
  • Video "Roy Moore erkennt Wahlergebnis nicht an: Der Kampf geht weiter" Video 02:13
    Roy Moore erkennt Wahlergebnis nicht an: "Der Kampf geht weiter"
  • Video "Tatort: Mit dem Blitzkrieg Bop gegen die AFD, brillant!" Video 04:29
    "Tatort": "Mit dem Blitzkrieg Bop gegen die AFD, brillant!"
  • Video "Filmstarts im Video: (Hoffentlich nicht) der letzte Jedi" Video 05:51
    Filmstarts im Video: (Hoffentlich nicht) der letzte Jedi
  • Video "Virales Video: Star-Wars-Crashtest" Video 01:22
    Virales Video: Star-Wars-Crashtest
  • Video "Großes Glück: Baby mit externem Herzen überlebt" Video 01:26
    Großes Glück: Baby mit externem Herzen überlebt
  • Video "Brexit-Abstimmung im Parlament: Rückschlag für May" Video 01:00
    Brexit-Abstimmung im Parlament: Rückschlag für May
  • Video "Weinstein über Hayek: Alle sexuellen Vorwürfe von Salma sind nicht korrekt" Video 00:58
    Weinstein über Hayek: "Alle sexuellen Vorwürfe von Salma sind nicht korrekt"
  • Video "Schlappe für Trump: Skandal-Republikaner verliert Wahl in Alabama" Video 01:46
    Schlappe für Trump: Skandal-Republikaner verliert Wahl in Alabama
  • Video "Jerusalem-Demo in Berlin: Mein Herz, mein Boden, mein Blut ist Palästina" Video 03:35
    Jerusalem-Demo in Berlin: "Mein Herz, mein Boden, mein Blut ist Palästina"
  • Video "Videoanalyse zum Parteitag: Die CSU ist in einem desolaten Zustand" Video 03:39
    Videoanalyse zum Parteitag: "Die CSU ist in einem desolaten Zustand"