20.04.1970

POPMUSIK / BEATLESGlück im Winkel

Im Oktober letzten Jahres wurde er totgesagt: Paul McCartney, das wollten amerikanische Disc-Jockeys an versteckten Hinweisen, Zeichen und Symbolen auf Plattentaschen und in Songtexten der Beatles erkannt haben, sei 1966 mit seinem Aston Martin gegen einen Baum gerast; seither werde seine Rolle von einem Double gespielt.
Jetzt beweist McCartney, 27, wie lebendig er ist. Denn die Langspielplatte mit dem Titel "McCartney", die in dieser Woche gleich eine Million Mal aus den Preßwerken kommt, hat der erfolgreichste aller Popkomponisten allein produziert. In 14 Stücken, sämtlich von McCartney komponiert und getextet, singt er die Melodiestimmen und spielt dazu -- im Playback-Verfahren -- unter anderem Gitarre, Orgel, Schlagzeug und Klavier.
Doch das McCartney-Solo, vielfältig und erfindungsreich wie nur je eine Beatles-Platte nach "Sergeant Pepper", ist zugleich ein Abgesang auf die Gruppe, mit der er die Popmusik unserer Zeit so gründlich verändert hat.
Nach einer Show-Business-Karriere ohnegleichen, nach einem Jahrzehnt voll von genialen Einfällen und exzentrischem Nonsens, hat sich McCartney nun endgültig von den einstigen Pilzköpfen getrennt. Und das, so erklärt er, "hat persönliche, geschäftliche und musikalische Gründe".
Seit ihr Entdecker und Manager Brian Epstein vor drei Jahren starb und der dubiose US-Agent Allen Klein -- gegen McCartneys Willen -- ihre Geschäfte übernahm (SPIEGEL 31/1969), seit die Beatles außerdem heirateten und Familienväter wurden, war das Quartett allenfalls noch im Plattenstudio einer Meinung -- und oft nicht einmal dort. Neben Ihren letzten gemeinsamen Aufnahmen, die im Mai unter dem Titel "Let it be" veröffentlicht werden sollen, hat jeder der drei McCartney-Partner Lennon, Starr und Harrison schon fleißig Platten in eigener Regie hergestellt.
Und so unterschiedlich diese Produktionen klingen, so verschieden Ist nun auch ihr Lebensstil. Während sich John Lennon und seine Frau Yoko Ono "als Demonstration für den Weltfrieden" tagelang vor Fernsehkameras in Hotelbetten suhlen und sich nackt auf Plattenhüllen sehen lassen, sucht McCartney ("Ich will endlich erwachsen werden") das Glück im Winkel.
Seine Solo-Platte, auf der er seine Frau Linda Eastman wohltönend als "liebliche Linda" besingt, handelt -- so der Vater einer acht Monate alten Tochter -- "von der Liebe, von der Familie und vom Heim".

DER SPIEGEL 17/1970
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 17/1970
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

POPMUSIK / BEATLES:
Glück im Winkel

Video 02:01

Roy Moore in Alabama Steve Bannon als Wahlkampfhelfer

  • Video "Charles Jenkins gestorben: US-Deserteur lebte 40 Jahre in Nordkorea" Video 00:54
    Charles Jenkins gestorben: US-Deserteur lebte 40 Jahre in Nordkorea
  • Video "Zweite walisische Liga: Wenn Fußball zum Wintersport wird" Video 00:27
    Zweite walisische Liga: Wenn Fußball zum Wintersport wird
  • Video "Tobsuchtsanfall im Verkehr: Angriff auf die Windschutzscheibe" Video 00:50
    Tobsuchtsanfall im Verkehr: Angriff auf die Windschutzscheibe
  • Video "Virales Video: Junge erzählt von Mobbing in der Schule" Video 01:53
    Virales Video: Junge erzählt von Mobbing in der Schule
  • Video "Sexuelle Belästigung: Drei Frauen erneuern ihre Vorwürfe gegen Donald Trump" Video 01:18
    Sexuelle Belästigung: Drei Frauen erneuern ihre Vorwürfe gegen Donald Trump
  • Video "Champions League: Heynckes darf noch vom Triple träumen" Video 02:05
    Champions League: "Heynckes darf noch vom Triple träumen"
  • Video "Reh-Rettung von zugefrorenem See: Gerade noch mal glatt gegangen" Video 00:56
    Reh-Rettung von zugefrorenem See: Gerade noch mal glatt gegangen
  • Video "SIPRI-Studie: Warum die Welt wieder mehr Waffen kauft" Video 03:16
    SIPRI-Studie: Warum die Welt wieder mehr Waffen kauft
  • Video "Ägypten: Archäologen finden 3500 Jahre alte Mumie" Video 00:43
    Ägypten: Archäologen finden 3500 Jahre alte Mumie
  • Video "Verhungernder Eisbär in Kanada: Keine Nahrung weit und breit" Video 01:02
    Verhungernder Eisbär in Kanada: Keine Nahrung weit und breit
  • Video "Havarie: Fähre strandet im Hafen von Calais" Video 00:47
    Havarie: Fähre strandet im Hafen von Calais
  • Video "Trump vs. Reality: Der Tweet-Commander" Video 02:54
    Trump vs. Reality: Der Tweet-Commander
  • Video "Kalifornien: Waldbrände sorgen für bizarre Wolkenbildung" Video 00:31
    Kalifornien: Waldbrände sorgen für bizarre Wolkenbildung
  • Video "Frontalangriff: Elefant vs. Bus" Video 01:35
    Frontalangriff: Elefant vs. Bus
  • Video "4:4 verloren: Bosz in immer größerer Bedrängnis" Video 01:42
    4:4 verloren: Bosz in immer größerer Bedrängnis
  • Video "Roy Moore in Alabama: Steve Bannon als Wahlkampfhelfer" Video 02:01
    Roy Moore in Alabama: Steve Bannon als Wahlkampfhelfer