27.02.1963

VERKEHRNiesen ohne Reue

Der Sekt-Agent Theo Mahler fuhr mit seinem VW 1500 gerade nach Buxtehude hinein, als ihn - wie das örtliche Amtsgericht später ermittelte - "ein besonders stark ausgeprägter Niesreiz" überkam, der zunächst einen Verkehrsunfall und später grundlegende Betrachtungen des Oberlandesgerichts Celle nach sich zog.
Mahlers nasale Entladung war ungewöhnlich folgenschwer: Das Lenkrad des Wagens schlug aus, wodurch Mahlers VW aus der Fahrtrichtung geriet und mit dem Automobil eines Landwirts namens Maack kollidierte. Sachschaden an den beiden Fahrzeugen: 1900 Mark.
Der Unfall wurde von dem Buxtehuder Polizei-Hauptwachtmeister Mucks aufgenommen, der aufgrund des Augenscheins gegen Mahler Strafanzeige wegen Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung erstattete.
Amtsgerichtsrat Konopka in Buxtehude verhängte gegen den Sektmann eine Geldstrafe von 50 Mark und begründete diesen Spruch mit dem Hinweis, Mahlers Niesen sei nicht etwa "vornehm zurückhaltend", sondern "ein mit Explosivität sich entladender Niesausbruch" gewesen. Ein so arger Niesreiz aber müsse die Fahrweise beeinträchtigen: "Damit mußte der Angeklagte rechnen. Er hätte sein Fahrzeug rechts heransteuern und anhalten müssen, um den Niesanfall abzuwarten."
Allerdings, so räumte der Amtsgerichtsrat ein, habe nicht geklärt werden können, ob es auf der linken oder auf der rechten Fahrbahn zur Kollision gekommen sei und ob nicht vielleicht auch ein böiger Seitenwind zu dem Unfall beigetragen habe.
Nicht nur dem Nieser Mahler kam das Urteil ungereimt vor. Auch das Oberlandesgericht Celle, bei dem der Handelsvertreter die Revision beantragte, mokierte sich darüber, daß der Buxtehuder Amtsrichter den Niesreiz, den Niesausbruch und den böigen Seitenwind miteinander vermengt hatte, so daß es dem Senat unmöglich erschien, "nachzuprüfen, ob der Amtsrichter das Recht richtig angewandt hat". Zweifelsfrei festgestellt habe Amtsrichter Konopka lediglich, daß Mahler "stark niesen mußte": "Das aber reicht zu einer Verurteilung nicht aus."
Andererseits entschied der Celler Strafsenat, ein Kraftfahrer, der die eruptiven Kräfte seiner Nase kenne, müsse auch damit rechnen,
- daß er "infolge eines solchen Niesens in der Beherrschung seines Kraftwagens beeinträchtigt werden kann" und
- daß er "jedenfalls dann, wenn vorher ein besonders stark ausgeprägter Niesreiz einen Niesausbruch ankündigt, sofort alles tun muß, um eine Behinderung oder Gefährdung des Straßenverkehrs zu vermeiden".
Derart veranlagte Kraftfahrer, so dekretierte der Senat, müßten - "unter Beachtung des nachfolgenden Verkehrs"
- nach rechts heranfahren, halten und
niesen. Der Vorwurf der Fahrlässigkeit entfalle lediglich dann, wenn der Niesausbruch den Kraftfahrer "plötzlich ohne jede vorherige Ankündigung" überfällt und er dadurch "von der Fahrbahn abkommt oder andere schädigt".
Gleichwohl hoben die Celler Oberrichter das Urteil auf und gaben die Sache dem Amtsrichter Konopka zurück, weil in diesem Fall die Unaufklärbarkeit des Sachverhalts nicht zu Lasten des Angeklagten gehen dürfe.
Der Buxtehuder Rechtswahrer bedachte den Nieser Mahler daraufhin auf Kosten der Staatskasse mit einem Freispruch mangels Beweises. Denn: Wie der medizinische Sachverständige bestätigte, war dem Angeklagten nicht zu widerlegen, daß sein Niesen "ganz plötzlich ohne vorherige Ankündigung und erstmalig an diesem Tag erfolgte".
Mahler wird seine Nies-Bräuche allerdings kaum ungeschoren fortsetzen können: Die Celler Richter gaben der Verwaltungsbehörde zu überlegen, ob ein Kraftfahrer, "bei dem die Niesausbrüche sich gemeinhin mit einer ziemlichen Explosivität entladen, im Besitz der Fahrerlaubnis für Kraftfahrzeuge bleiben kann".

DER SPIEGEL 9/1963
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 9/1963
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

VERKEHR:
Niesen ohne Reue

Video 00:49

Südfrankreich Mindestens 10 Tote bei Überschwemmungen

  • Video "Erster Bike-Trial-Weltcup in Berlin: Die fliegenden Räder" Video 02:04
    Erster Bike-Trial-Weltcup in Berlin: Die fliegenden Räder
  • Video "Humanoid-Roboter: Atlas läuft Parkour" Video 01:22
    Humanoid-Roboter: "Atlas" läuft Parkour
  • Video "Atlantischer Wirbelsturm: Meterhohe Wellen treffen auf Madeira" Video 00:54
    Atlantischer Wirbelsturm: Meterhohe Wellen treffen auf Madeira
  • Video "Duell in Portugal: Rallye-Auto vs Mountainbike" Video 01:17
    Duell in Portugal: Rallye-Auto vs Mountainbike
  • Video "Axtwerfen: Trendsport für den gestressten Großstädter" Video 01:58
    Axtwerfen: Trendsport für den gestressten Großstädter
  • Video "Hindu-Tempel in Berlin-Neukölln: Elefantengott auf der Hasenheide" Video 03:10
    Hindu-Tempel in Berlin-Neukölln: Elefantengott auf der Hasenheide
  • Video "Ironman Hawaii: In Rekordzeit zum Heiratsantrag" Video 01:05
    Ironman Hawaii: In Rekordzeit zum Heiratsantrag
  • Video "Mögliche Koalition mit den Grünen: Die CSU widerspricht unseren Inhalten" Video 01:28
    Mögliche Koalition mit den Grünen: "Die CSU widerspricht unseren Inhalten"
  • Video "Mechanische Kakerlake: Der schwimmende Laufroboter" Video 01:04
    Mechanische Kakerlake: Der schwimmende Laufroboter
  • Video "Mitflug im Ultraleichtflugzeug: Der mit der Gans fliegt" Video 05:03
    Mitflug im Ultraleichtflugzeug: Der mit der Gans fliegt
  • Video "Roboterfinger fürs Smartphone: Jeder sagt, der sei gruselig" Video 01:34
    Roboterfinger fürs Smartphone: "Jeder sagt, der sei gruselig"
  • Video "DFB-Niederlage in Amsterdam: Irgendwann ist das auch kein Zufall mehr" Video 01:07
    DFB-Niederlage in Amsterdam: "Irgendwann ist das auch kein Zufall mehr"
  • Video "CSU-Spitzenkandidat Söder: Für die Macht ist er bereit, alles zu tun" Video 03:51
    CSU-Spitzenkandidat Söder: "Für die Macht ist er bereit, alles zu tun"
  • Video "Bayerns Grünen-Kandidatin Katharina Schulze: Die Frau ohne Berührungsängste" Video 04:45
    Bayerns Grünen-Kandidatin Katharina Schulze: Die Frau ohne Berührungsängste
  • Video "Bayern vor der Wahl: Granteln ja, hetzen nein!" Video 03:21
    Bayern vor der Wahl: "Granteln ja, hetzen nein!"
  • Video "Südfrankreich: Mindestens 10 Tote bei Überschwemmungen" Video 00:49
    Südfrankreich: Mindestens 10 Tote bei Überschwemmungen