27.03.1963

Gert Stieler von Heydekampf

Gerd Stieler von Heydekampf, 58, Vorstandsvorsitzer der NSU-Werke, stiftete der Siedlung Stocksberg im württembergischen Unterland eine Kapelle nebst Glocke und einen Friedhof. In Stieler von Heydekampf, der bei Stocksberg ein Landhaus besitzt, reifte laut "Heilbronner Stimme" "allmählich der Gedanke, sich in der Abgeschiedenheit dieser waldreichen Gegend auch einen Platz für die letzte Ruhestätte zu suchen".

DER SPIEGEL 13/1963
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 13/1963
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Gert Stieler von Heydekampf

  • Wilderer in Kamtschatka: Jagd aufs rote Gold
  • Vermisster Fußballer: Mahnwachen für Emiliano Sala
  • Zugefrorener Baikalsee: Glasklar bis auf den Grund
  • Amateurvideo aus Russland: Betrunkener versucht, Flugzeug zu entführen