02.03.1970

BÜCHER / NEU IN DEUTSCHLAND

Modisches Ritual

Uwe Brandner: "Drei Uhr Angst". Hanser 136 Seiten; 7,80 Mark.

"Das Jüngste Gericht blendet ein wir blenden langsam aus. Und: Wir können diesem Film auch noch zusehen. "Hörst Du mir auch zu? Die Welt gehl unter und wir: Voyeure!"" -- so traurig ist Uwe Brandner, 28, nach zwei Büchern geworden.

Der Erstling "Innerungen" des Münchner Schriftstellers und Filmers hatte unerschrocken zwischen Un- und Tiefsinn gependelt, war eine kaputte Literaturklamotte voller Oberflächenreize, undurchsichtig und reichlich komisch gewesen. Brandners neuer Blick auf die untergehende Welt ist nur noch am Rande satirisch.

Durchsichtiger als "Innerungen" ist auch "Drei Uhr Angst" nicht. Geblieben ist ferner Brandners Lust am Aphorismus, am geschichtslosen Fabulieren; geblieben ist die Collagetechnik, mit der nunmehr vielfältigere Erzählungsbruchstücke, Gedichte, Satzreihungen, Zitate, auch Bilder (Photos) verarbeitet werden.

Aber diese neue Sprachunternehmung ist dorthin abgerutscht, wo sich die Rituale des modernen oder auch modischen Lebens mit denen des modernen oder auch modischen Schreibens treffen. So laviert "Drei Uhr Angst", in dem vieles wie äußerst präzise Beschreibung von Filmszenen wirkt, zwischen Information und Fiktion, Aufklärung und Betäubung, Kultur und Subkultur -- ein Text- und Tagebuch, das alles enthält, was so ein zeitgemäß synthetisches Bewußtsein hergibt.


DER SPIEGEL 10/1970
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 10/1970
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

BÜCHER / NEU IN DEUTSCHLAND:
Modisches Ritual