18.11.1968

MALEREI / MONETC. W. 94

Im Frühling brachte der Paris-Tourist pikanten Wandschmuck vom Flohmarkt heim: Aus dem vermischten Trödel-Angebot wählte er ein Ölgemälde für 200 Franc, auf dem ein bloßes Paar, zwischen Klippen ruhend, die See besah.
Seither jedoch hat der Liebhaber, ein ungenannter Braunschweiger Geschäftsmann, seine Nackten wieder eingebüßt. Statt dessen besitzt er nun ein Meisterwerk aus dem französischen Impressionismus. Denn unter der stillosen Freikörper-Kunst war ein bedeutendes Bild von Claude Monet (1840 bis 1926) verborgen.
Diese Entdeckung, die Im Bereich moderner Malerei keine Parallele hat, ist dem Gemälderestaurator Knut Nicolaus, 28, im Braunschweiger Herzog-Anton-Ulrich-Museum gelungen. Am letzten Donnerstag wurde der Fund enthüllt.
Der Restaurator hatte die mit "C. W. 94" signierte Flohmarkt-Erwerbung zuerst im Juli dieses Jahres erblickt, nachdem der Käufer das angestaubte Bild allzu energisch abgewaschen hatte -- seine Radikalbehandlung ließ in der Küstenlandschaft weiße Fehlstellen zurück, die Nicolaus ausbessern sollte.
Der Fachmann akzeptierte den Auftrag trotz offenbarer Wertlosigkeit der Oberflächenmalerei, weil durch geringe Lücken der Kreidegrundierung eine noch tiefere, bläuliche Farbschicht schimmerte. Aufschluß über das Bildmotiv im Untergrund war aber vorerst nicht zu gewinnen: Die Übermalung widerstand der Röntgen-Kamera.
Gewißheit fand Nicolaus erst, als er in dreimonatiger Arbeit und gegen anfänglichen Widerstand des Bildbesitzers die ganze Oberfläche abtrug. Er legte zunächst eine Signatur "Claude Monet 77" frei, dann die komplette Darstellung: eine Eisenbahn-Vedute mit Gleisanlagen und qualmenden Lokomotiven.
Monet -- Gemälde dieses Themas sind -- beispielsweise aus dem Pariser Musée Marmottan und dem
Art Institute von Chicago -- wohlbekannt. Sie zeigen den Pariser Bahnhof Saint-Lazare, den der Künstler in den Jahren 1876 und 1877 täglich sah, wenn er von seiner Wohnung ins Atelier ging und dabei die (im Braunschweiger Bild gleichfalls konterfeite) Brücke "De l'Europe" passierte.
Unter Monets 13 bekannten Bahnhofs-Bildern ist das nun neu entdeckte Werk das größte (75 mal 114 Zentimeter) und eins der fortschrittlichsten: Konsequenter als in anderen Studien sind hier die Formen nach impressionistischem Prinzip wie in Dunst aufgelöst -- ein Stil, den Zeitgenossen freilich so wenig schätzten, daß noch 1894 dem unbekannten "C. W." Monets Gemälde als Malgrund recht war.
Dafür wird der Künstler heute um so besser gewürdigt und auch bezahlt -- falls sich der Braunschweiger Monet-Besitzer zum Verkauf entschließt, kann er mit hohem Ertrag rechnen. Denn allein seit 1951 ist Monets Kurs, nach einer Rechnung der Londoner "Times", um 1100 Prozent gestiegen, seine Bilder erbringen auf Auktionen stets sechsstellige D-Mark-Summen.
Und der Monet-Rekord ist noch viel höher: Für ein gesuchtes Frühwerk von 1886 zahlte das New Yorker Metropolitan Museum im letzten Dezember 5,6 Millionen Mark.

DER SPIEGEL 47/1968
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 47/1968
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

MALEREI / MONET:
C. W. 94

Video 01:35

"Viking Sky" Retter filmt die Evakuierung mit Helmkamera

  • Video "Viking Sky: Ich dachte, ich müsste mit meiner Mutter sterben" Video 01:52
    "Viking Sky": "Ich dachte, ich müsste mit meiner Mutter sterben"
  • Video "Wenn Haie angreifen: Rekonstruktion eines Phänomens" Video 45:07
    Wenn Haie angreifen: Rekonstruktion eines Phänomens
  • Video "Prügelei bei Motorradrennen: Kollision, Klammergriff, Faustkampf" Video 00:50
    Prügelei bei Motorradrennen: Kollision, Klammergriff, Faustkampf
  • Video "Buzzer-Beater in der NBA: Sensationswurf in letzter Sekunde" Video 00:38
    Buzzer-Beater in der NBA: Sensationswurf in letzter Sekunde
  • Video "Kreuzfahrtschiff in Seenot: Geretteter schildert Helikopter-Evakuierung" Video 02:31
    Kreuzfahrtschiff in Seenot: Geretteter schildert Helikopter-Evakuierung
  • Video "Kleinstadt in Südchina: Ein Elefant wollt' bummeln gehn..." Video 01:18
    Kleinstadt in Südchina: Ein Elefant wollt' bummeln gehn...
  • Video "Amateurvideo von der Viking Sky: Als der Sturm zuschlägt" Video 01:22
    Amateurvideo von der "Viking Sky": Als der Sturm zuschlägt
  • Video "Bizarre Formation: Pfannkucheneis auf dem Lake Michigan" Video 01:07
    Bizarre Formation: Pfannkucheneis auf dem Lake Michigan
  • Video "Flughafen Bali: Orang-Utan-Junges vor russischem Touristen gerettet" Video 01:13
    Flughafen Bali: Orang-Utan-Junges vor russischem Touristen gerettet
  • Video "Kerber-Frust in Miami: Größte Drama-Queen aller Zeiten" Video 01:49
    Kerber-Frust in Miami: "Größte Drama-Queen aller Zeiten"
  • Video "Ekel-Rezepte aus dem Netz: Angrillen des Grauens" Video 03:57
    Ekel-Rezepte aus dem Netz: Angrillen des Grauens
  • Video "Duisburg: Wohnblock Weißer Riese gesprengt" Video 00:59
    Duisburg: Wohnblock "Weißer Riese" gesprengt
  • Video "Rettung aus Seenot: Havarierte Viking Sky erreicht sicheren Hafen" Video 01:15
    Rettung aus Seenot: Havarierte "Viking Sky" erreicht sicheren Hafen
  • Video "Deutsche Muslime nach Christchurch: Wie groß ist die Angst nach den Anschlägen?" Video 04:27
    Deutsche Muslime nach Christchurch: Wie groß ist die Angst nach den Anschlägen?
  • Video "Viking Sky: Retter filmt die Evakuierung mit Helmkamera" Video 01:35
    "Viking Sky": Retter filmt die Evakuierung mit Helmkamera