13.05.1968

HANDEL / COMPUTERSchleife oben

Der neue Lehrling des Versandhauses Quelle in Fürth kann die Ziffern 1 und 7 nicht immer auseinanderhalten. Dennoch zahlt die Quelle für ihn 16 000 Mark im Monat, und sein Erzeuger hält ihn für den "Top-Star unter den Stars": den Computer 1287, der Handschriftliches liest.
Der US-Konzern International Business Machines (IBM), größter Computer-Produzent der Welt, hat die Lesemaschine konstruiert, Quelle-Chef Gustav Schickedanz brachte sie als erster in Europa zum kommerziellen Einsatz. Er hat sie dazu ausersehen, die bis zu 120 000 täglichen Bestellungen der Quelle-Kunden künftig ohne Verzögerung zu bearbeiten.
Auch bisher erledigten in Fürth bereits Elektronenrechner die Aufträge; sie prüften den Bestand, registrierten den Umsatz, druckten Rechnung und Versandpapiere, buchten im Lager die Auslieferung ab und veranlaßten Nachbestellungen. Aber 200 Frauen, vor Weihnachten sogar 400, mußten zuerst auf Geräten, die Schreibmaschinen gleichen, die handschriftlichen Kundenaufträge in eine für Computer verständliche Form umsetzen
So blieben Bestellungen tagelang liegen, die Computer mußten die Hälfte ihrer teuren Betriebszeit mit Warten vertrödeln. IBM 1287 dagegen liest direkt vom Blatt.
Die Muster aller Ziffern des Dezimalsystems und einiger Buchstaben sind in seinem Drahtgehirn gespeichert. Als Leseauge dient ihm ein straff gebündelter Lichtstrahl mit einem Radius von einem hundertstel Millimeter, der jedes geschriebene Zeichen in winzigen Spiralen abtastet; Photozellen melden der Speicherzentrale den Befund, die ihn mit den Erkennungsmerkmalen vergleicht und so die Zeichen identifiziert.
Zum Beispiel könnte die Meldung "mittelgrolle Schleife oben" eine 8 oder eine 9 bedeuten, die gleiche Figur unten eine 6 oder eine 8. Werden aber zwei solche Schleifen signalisiert, die sich überdies in der Mitte berühren, entscheidet der Roboter auf 8.
Komplizierter ist die 5. Sie stimmt mit der 6 in dem rechts oben liegenden Endpunkt, der Öffnung nach rechts oben und dem Bogen rechts unten überein, unterscheidet sich von ihr jedoch durch den links unten liegenden Endpunkt und die Öffnung nach links unten, die sie wiederum mit der 3 gemeinsam hat. Der Apparat schließt: Charakteristika der 5 vollständig, die der 3 und 6 lückenhaft, folglich muß es eine 5 sein.
Allerdings wird der Computer, der direkt aus "den amerikanischen Labors der IBM nach Bayern versetzt wurde, mit den Handschriften der deutschen Quelle-Kunden noch nicht recht fertig. Er kannte bisher nur die US-Schreibweise, nach der beispielsweise die 1 keinen Aufstrich, die 7 keinen Querstrich hat. Deutsche Einser und Siebener verwechselt das Gerät meist mit Vierern.
Auch Schnörkel und Schleifchen etwa bei der 0 oder der 8 sowie alle Zahlen, bei denen die Schriftlinie unterbrochen ist, bringen den Roboter aus dem Konzept. Er druckt dann "Konflikt", wirft die Belege wieder aus und weist zugleich auf die Zahlen hin, die ihm unklar geblieben sind.
Deshalb lud die Quelle 260 000 Kunden ein, "an einem Experiment teilzunehmen. Sie sollen in ihre Bestellscheine "einfache, klare Zahlen" eintragen, wie es ihnen ein Muster-Schema zeigt, und Schreibfehler vermeiden, die in einer anderen Musterreihe dargestellt sind. Zum Schreiben sollen sie Bleistifte benutzen, weil bei Kugelschreibern gelegentlich der Tintenfluß unvermerkt aussetzt.
Das Ergebnis sei "ungewöhnlich befriedigend", lobt Werner Martin Buchwald, Leiter der Datenverarbeitung in Fürth. Seit dem Aufruf ist die Hälfte aller Bestellungen für den Computer geschrieben.
Die Maschine deutete 97 Prozent aller Ziffern richtig, behielt jedoch nur 36 Prozent korrekt gelesene Bestellungen übrig; denn schon eine einzige dubiose Zahl genügt dem Apparat, den ganzen Beleg zurückzuweisen. Von seiner Höchstleistung, 150 Bestellungen mit bis zu 40 Ziffern pro Minute, ist der Lehrling 1287 noch weit entfernt.
Daten-Chef Buchwald zuversichtlich: "Wir bauen seine Erkennungslogik immer weiter aus. Er kann jetzt schon eine deutsche 7 lesen."

DER SPIEGEL 20/1968
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 20/1968
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

HANDEL / COMPUTER:
Schleife oben

Video 00:52

Golden State stellt NBA-Rekord auf 51 Punkte in zwölf Minuten

  • Video "Videoanalyse zum gescheiterten Brexit-Deal: Das gespaltene Königreich" Video 03:38
    Videoanalyse zum gescheiterten Brexit-Deal: Das gespaltene Königreich
  • Video "Politische Gefangene in der Türkei: Kindheit hinter Gittern" Video 12:02
    Politische Gefangene in der Türkei: Kindheit hinter Gittern
  • Video "Unterwasservideo: Krabbe kämpft gegen Kamera" Video 00:54
    Unterwasservideo: Krabbe kämpft gegen Kamera
  • Video "Abgelehnter Brexit-Deal: Gegner und Befürworter in Wut auf May vereint" Video 01:46
    Abgelehnter Brexit-Deal: Gegner und Befürworter in Wut auf May vereint
  • Video "Terror in Kenia: Alle Attentäter von Anschlag eliminiert" Video 01:20
    Terror in Kenia: Alle Attentäter von Anschlag "eliminiert"
  • Video "Von der Lawine erwischt: Schnee im Speisesaal" Video 00:47
    Von der Lawine erwischt: Schnee im Speisesaal
  • Video "Lawinenlage: Auch an kleinen Hängen ist es gefährlich" Video 02:14
    Lawinenlage: "Auch an kleinen Hängen ist es gefährlich"
  • Video "Shutdown im Weißen Haus: Trump muss Fast Food servieren" Video 02:09
    Shutdown im Weißen Haus: Trump muss Fast Food servieren
  • Video "Die wichtigsten Zahlen zum Brexit: Ohne Abkommen kaum Gemüse" Video 02:33
    Die wichtigsten Zahlen zum Brexit: Ohne Abkommen kaum Gemüse
  • Video "Flugzeug-Simulation: Im Notfall machen wir alles falsch" Video 21:39
    Flugzeug-Simulation: Im Notfall machen wir alles falsch
  • Video "Bohrlochunglück: Spanien bangt um Zweijährigen" Video 01:00
    Bohrlochunglück: Spanien bangt um Zweijährigen
  • Video "Brexit-Abstimmung: May warnt vor Auseinanderbrechen Großbritanniens" Video 00:26
    Brexit-Abstimmung: May warnt vor Auseinanderbrechen Großbritanniens
  • Video "Schneemassen in Berchtesgaden: Ich hatte Angst, ich habe nicht geschlafen" Video 03:08
    Schneemassen in Berchtesgaden: "Ich hatte Angst, ich habe nicht geschlafen"
  • Video "Hamburg, Hannover, Frankfurt, Bremen: Warnstreiks an acht Flughäfen am Dienstag" Video 01:45
    Hamburg, Hannover, Frankfurt, Bremen: Warnstreiks an acht Flughäfen am Dienstag
  • Video "Golden State stellt NBA-Rekord auf: 51 Punkte in zwölf Minuten" Video 00:52
    Golden State stellt NBA-Rekord auf: 51 Punkte in zwölf Minuten