22.04.1968

ZITATE

"Zeit"-Kolumnist Ben Witter über ein Gespräch mit SPD-Vize Helmut Schmidt:
Helmut Schmidt schlug ein Bein über das andere Ein Mann, der mit sechzig Bundeskanzler wird, sollte dem Sex keinesfalls entraten, es wäre ein Unglück, wenn er seine gesamte Kraft in das Amt einbrachte Helmut Schmidt streckte die Beine aus und hob seine linke Hand: "Denken wir an meinen Freund Professor Ehmke." Er sprach langsamer: "Er ist vierzig. Zehn Jahre, nein, schon fünf genügen, und ich behaupte, das ist eine andere Generation."
"Das meint Rudolf Augstein auch", wandte ich ein. "Wenn der bloß eine bessere Menschenkenntnis hätte", war die Antwort, und Helmut Schmidt zog die Beine wieder an und sagte dann: "Und die Freiheit, die ich als Fraktionsvorsitzender genieße und ausnutze, will Ich mir um jeden Preis erhalten. Und ich werde niemals mein Privatleben dem Altar des Vaterlandes opfern ... Alle vierzehn Tage sage ich Herbert Wehner einmal Bescheid, er kann nicht mit Menschen umgehen ..."
Die Londoner Sonntagszeitung "Sunday Telegraph" In einer Artikelseite über die Contergan-Tragödie in der Bundesrepublik:
Dr. Frenkel beobachtete 1959, daß vier Patienten nach dem Einnehmen von Contergan nervöse Anfälle bekamen. In den folgenden Monaten sammelte er von anderen Ärzten ähnliche Erfahrungen bei 21 Patienten und schrieb einen Artikel darüber für (das deutsche Ärzteblatt) "Die Medizinische Welt", der trotz seines Drängens nicht veröffentlicht wurde. Am 16. August 1961 brachte das populäre deutsche Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL einen langen Artikel über Frenkels Entdeckung und warnte die Öffentlichkeit zum erstenmal vor den nachweislichen Nebenwirkungen von Contergan. Der sofortige Effekt: Im September sank der monatliche Umsatz ... von 11 70 478 auf 595 528 Mark.
Die niedersächsischen "Gratschafter Nachrichten" schildern in einer Serie über "Neudeutsch", auf welche Weise der Sprachschatz immerzu bereichert wird":
Den Wortspielmeistern "eines deutschen Nachrichtenmagazins" -- natürlich des SPIEGEL -- war es zu abgedroschen, vom "ältesten Gewerbe der Welt" zu sprechen, mit welchem Ausdruck das Wort Prostituierte umschrieben wird. Also schöpfte der SPIEGEL das neue Wort Gunstgewerblerin. Wortspielbewußt, fiel es ihm nicht im Traume ein, das Wort etwa in Anführungsstrichelchen zu setzen. Das machten die Epigonen. Die höchst seriöse Deutsche Presse-Agentur verwendete das Wort auch schon. Natürlich in Anführungsstrichelchen. Einige Zeitungen folgten dem Spiel (auf gleiche Weise wie im Falle DDR): sie ließen die Gänsefüßchen allmählich weg.

DER SPIEGEL 17/1968
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 17/1968
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

ZITATE

Video 01:09

Spektakulärer Bau in China Luxushotel eröffnet in Tagebau

  • Video "Großküche für Waldbrandopfer: Wir kochen bis zu 6000 Gerichte täglich" Video 01:25
    Großküche für Waldbrandopfer: "Wir kochen bis zu 6000 Gerichte täglich"
  • Video "Video: Hier wird gerade das verschollene argentinische U-Boot entdeckt" Video 01:57
    Video: Hier wird gerade das verschollene argentinische U-Boot entdeckt
  • Video "Gedenkmarsch für Franco: Teilnehmer verprügeln Femen-Aktivistinnen" Video 00:54
    Gedenkmarsch für Franco: Teilnehmer verprügeln Femen-Aktivistinnen
  • Video "Trump besucht Waldbrandgebiete: Der Klimawandel war's nicht" Video 01:22
    Trump besucht Waldbrandgebiete: Der Klimawandel war's nicht
  • Video "Überwachungsvideo: Fahrbahn wird zur Rutschbahn" Video 00:45
    Überwachungsvideo: Fahrbahn wird zur Rutschbahn
  • Video "LeBron-James-Show gegen Ex-Klub Miami: 51 Punkte und ein Schuhwurf" Video 01:13
    LeBron-James-Show gegen Ex-Klub Miami: 51 Punkte und ein Schuhwurf
  • Video "Ärztemangel in Hessen: Zur Blutabnahme in den Bus" Video 03:52
    Ärztemangel in Hessen: Zur Blutabnahme in den Bus
  • Video "Merkel-Besuch in Chemnitz: Eine Provokation, dass sie hier ist" Video 04:36
    Merkel-Besuch in Chemnitz: "Eine Provokation, dass sie hier ist"
  • Video "Überraschender Badebesuch: Elefant am Swimmingpool" Video 00:46
    Überraschender Badebesuch: Elefant am Swimmingpool
  • Video "Proteste gegen Macron: Frankreich sieht Gelb" Video 01:27
    Proteste gegen Macron: Frankreich sieht Gelb
  • Video "Die 90er Doku: Party, Gier und Arschgeweih" Video 25:37
    Die 90er Doku: Party, Gier und Arschgeweih
  • Video "Drohnenvideo aus Kalifornien: Das zerstörte Paradise" Video 01:57
    Drohnenvideo aus Kalifornien: Das zerstörte Paradise
  • Video "Das war knapp: Arbeiter kappt aktive Starkstrom-Leitung" Video 00:53
    Das war knapp: Arbeiter kappt aktive Starkstrom-Leitung
  • Video "Theresa Mays erbitterter Gegner: Charmant, höflich, ganz schön rechts" Video 02:58
    Theresa Mays erbitterter Gegner: Charmant, höflich, ganz schön rechts
  • Video "Spektakulärer Bau in China: Luxushotel eröffnet in Tagebau" Video 01:09
    Spektakulärer Bau in China: Luxushotel eröffnet in Tagebau