24.02.1965

BOSTELLARauf und runter

Der Pariser Keller-Nachtklub "Chez Castel" in der Rue Princesse ist mit rotem und grünem Samt austapeziert. Das Licht sickert trübe aus goldenen Jugendstil-Lampen. Gegen zwei Uhr morgens verlöschen die Leuchter über der engen Tanzfläche, und die Gäste rüsten sich zu einem Kraftakt, der schon im Eingang plakatiert ist: "Hier wird Bostella getanzt."
Bostella ist das jüngste, wenn auch schon nicht mehr ganz junge Mittel, Pariser Nächte zu verkürzen. "Der neue Tanz", meldete "Candide", "weht wie ein Sturm durch das nächtliche Saint -Germain." Dem amerikanischen Magazin "Esquire" kommt er eher "wie eine Mischung aus Epilepsie und Delirium tremens" vor.
Von konservativen Tänzen wie Twist, Surf oder Shake unterscheidet sich der Bostella durch Verzicht auf jeden Rhythmus. "Seine Attraktion", schrieb die "New York Herald Tribune", "liegt in der Einfachheit seiner Schritte - er hat keine." Bostella-Tänzer müssen nur von einem Fuß auf den anderen hüpfen, wie FDJler ("Freundschaft") überm Kopf in die Hände klatschen, sich der Länge nach aufs Parkett werfen, dort laute Klagerufe ausstoßen, aufstehen und weiterhüpfen.
Der neue Gesellschaftstanz ist eine Erfindung des "Paris-Match"-Reporters Yvan Honoré Bostel, 38. Daher der Name. "Aber es war der reine Zufall", sagt der füllige Journalist, der bürgerlich Hornbostel heißt und von Auswanderern aus Hornbostel in Niedersachsen abstammt.
"Es war sechs Uhr morgens", erinnert sich ein Augenzeuge an die Geburtsstunde des Bostella. "Bostel torkelte mit einigen Kumpeln auf die Tanzfläche und führte eine Art Bärentanz auf. Dann ließen sich alle hinfallen und stöhnten dazu. Das war alles."
Als es anderntags chez Castel an der nötigen Stimmung fehlte, fiel dem Klub-Wirt Bostels Darbietung ein. Castel: "Wir machten einfach dasselbe noch mal, und es funktionierte wundervoll, die Jungen und Mädchen schmissen sich gleich aufeinander." Erfinder Bostel findet dennoch an seinem Tanz nichts Unschickliches: "Der Bostella ist rein folkloristisch und antisexuell."
Der Blitzsieg der neuen Bewegung zog nicht nur die Pariser Gesellschaftsreporter zum Castel-Keller, er gab auch einem leibhaftigen Kafka-Übersetzer, Alexandre Vialatte, zu denken. "Der Bostella", philosophierte er, "erlaubt den Menschen, sich ihrer Dämonen zu entledigen."
Bostel selber sieht seine Kreation wie das Leben: "Es geht rauf und runter." Auch hat er schon fünf Bostella-Gesänge ("Ah la la, kommt und tanzt Bostella") verfaßt und von seinem Freund Sacha Distel vertonen lassen. 25 000 Platten wurden bereits verkauft. Schwärmt Bostel: "Es ist phantastisch, selbst in Casablanca bosteln sie, mit dem Gesicht nach Mekka."
Das Pariser Luxus-Restaurant "Tour d'Argent" hat seine Speisekarte um eine "Ente Bostella" angereichert; sie wird mit einer Soße aus grünem und rotem Pfeffer und Zitronenmus serviert, die Portion zu 26 Mark. Die Star-Friseusen Carita erfanden eine Bostella-Frisur, einen Schneckenchignon auf der Schädelspitze. Ein Textilfabrikant bietet eine Bostella-Hose an - Sitz und Kniescheiben aus Leder. Filmproduzent Zanuck und Maler Dali sagten ja zum Bostella, Romy Schneider und Peter O'Toole tanzen ihn für den Film "Was gibt's Neues, Pussikätzchen?"
Nur die Konkurrenz bekrittelt Bostels und Castels Kellerkind. "Um vier Uhr morgens ist Bostella vielleicht ganz gut", sagt Regine, Chefin vom etwas feineren "New Jimmys"-Klub, "aber um Mitternacht ist das kein Vergnügen."
Bostella-Tänzer im Pariser Nachtklub "Chez Castel": Klagelaute im Keller

DER SPIEGEL 9/1965
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 9/1965
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

BOSTELLA:
Rauf und runter

Video 01:32

Seine Frau ließ ihn nicht Mexikaner schleifen Kumpel zur WM (als Pappfigur)

  • Video "Vor der Türkei-Wahl: Das Rennen ist offen" Video 01:54
    Vor der Türkei-Wahl: "Das Rennen ist offen"
  • Video "Umfrage zu Strafzöllen auf Harleys: Ich würd's trotzdem kaufen" Video 01:38
    Umfrage zu Strafzöllen auf Harleys: "Ich würd's trotzdem kaufen"
  • Video "Geheimdienst bedrängt Moskauer Studenten: Sie wollen, dass wir Angst haben" Video 02:58
    Geheimdienst bedrängt Moskauer Studenten: "Sie wollen, dass wir Angst haben"
  • Video "Freigelassene Sexualstraftäter: Tausende Spanierinnen protestieren voller Wut" Video 02:19
    Freigelassene Sexualstraftäter: Tausende Spanierinnen protestieren voller Wut
  • Video "Melania Trumps #Jacketgate: Sie verhält sich wie ein Teenager" Video 01:45
    Melania Trumps #Jacketgate: "Sie verhält sich wie ein Teenager"
  • Video "US-Polizeivideo: Mutiger Cop befreit Bären aus Auto" Video 00:34
    US-Polizeivideo: Mutiger Cop befreit Bären aus Auto
  • Video "Russische Hooligans: Dieses brutale Image" Video 02:57
    Russische Hooligans: "Dieses brutale Image"
  • Video "Fährunglück: Schiff kracht in Pier" Video 00:46
    Fährunglück: Schiff kracht in Pier
  • Video "Ehrgeizige Vision: Norwegen will Inlandsflugverkehr elektrifizieren" Video 01:23
    Ehrgeizige Vision: Norwegen will Inlandsflugverkehr elektrifizieren
  • Video "Leben in Russland: Meine Kinder haben hier keine Zukunft" Video 03:33
    Leben in Russland: "Meine Kinder haben hier keine Zukunft"
  • Video "Wolkenbruch im Video: DAS ist ein Regenguss" Video 00:51
    Wolkenbruch im Video: DAS ist ein Regenguss
  • Video "Versteigerung Ferrari 250 GTO: Gebrauchtwagen für 39 Millionen Euro" Video 01:29
    Versteigerung Ferrari 250 GTO: Gebrauchtwagen für 39 Millionen Euro
  • Video "100-Tage-Bilanz der GroKo: Gibt es noch eine Union in 100 Tagen?" Video 03:17
    100-Tage-Bilanz der GroKo: "Gibt es noch eine Union in 100 Tagen?"
  • Video "Migranten vor der US-Grenze: Ich habe Angst" Video 02:17
    Migranten vor der US-Grenze: "Ich habe Angst"
  • Video "Standpauke von Macron: Du sprichst mich bitte mit 'Herr Präsident' an!" Video 00:55
    Standpauke von Macron: "Du sprichst mich bitte mit 'Herr Präsident' an!"
  • Video "Seine Frau ließ ihn nicht: Mexikaner schleifen Kumpel zur WM (als Pappfigur)" Video 01:32
    Seine Frau ließ ihn nicht: Mexikaner schleifen Kumpel zur WM (als Pappfigur)