21.08.1967

GESELLSCHAFT / LEDIGE MUTTERSchockierter Sohn

Dreiundzwanzig Jahre lang trug Luise Schöffel, 53, Volksschullehrerin im schwäbischen Herrenberg, das Los einer ledigen Mutter. Dann gründete sie, des Alleinseins müde, einen Verein -- den "Verband lediger Mütter e. V."
Als Geburtshelfer ohne Wissen dienten dem Verband
> ein Lehrer -- er hatte in seiner Schulklasse beim Gemeinschaftskundeunterricht das Thema "Die Familie" behandelt und den damals zehnjährigen Schöffel-Sohn mit der Aussage schockiert, uneheliche Kinder würden "meistens Verbrecher", und
> ein Dekan -- er hatte einige Jahre später den jungen Schöffel, als dieser sich zum Konfirmandenunterricht anmeldete, mit Fragen nach dem Vater traktiert.
Beide Male zeigte sich der Schöffel-Sohn wochenlang verstört. Seitdem sann Mutter Schöffel: "Kann man denn nichts tun, um wenigstens die Kinder aus der Diskriminierung "rauszulassen? Die Kinder können ja nichts dafür, daß sie da sind." Und die Lehrerin fand, auch der Stand der ledigen Mütter selber sei einiger Hilfe bedürftig.
Es ist ein Stand, dessen sich -- trotz seiner großen Zahl -- bislang keine Lobby angenommen hat. Ledige Mädchen gebaren im Bundesgebiet im vorigen Jahr fast 48 000, in den zwei Nachkriegsjahrzehnten von 1946 bis 1966 rund 1,4 Millionen uneheliche kinder -- etwa acht Prozent des gesamten Nachwuchses.
Der bundesamtlichen Statistik zufolge gibt es gegenwärtig allein im Minderjährigen-Alter immerhin noch 850 000 bis 900 000 unehelich geborene Bundesbürger. Den wenigsten bleibt gesellschaftliche Diskriminierung erspart. Und selbst ein unehelicher Sproß, der es als Willy Brandt bis zum Berliner Bürgermeister und zum Bonner Außenminister brachte, muß sich taktlose Anspielungen politischer Gegner gefallen lassen.
"Ich selbst habe ja den vollen Rückhalt meines Elternhauses gehabt", erinnert sich die ledige Mutter Luise Schöffel.
"Viele in gleicher Lage", so die Ledigen-Lobbyistin' "sehen sich aber kurzerhand zum "unanständigen Mädchen' abgestempelt. Beim Mann hingegen gilt das uneheliche Kind als Kavaliersdelikt. Und diese Herren-Magd-Moral ist noch immer die Grundlage unseres Unehelichen-Rechts."
Um das zu ändern, schritt die resolute Unverheiratete, Abkömmling einer Mannheimer Sozialistenfamilie und Mitglied der "Humanistischen Union" (SPIEGEL 22/1967), in diesem Frühjahr zur Tat: Ende April ließ sie für zusammen 68,30 Mark in die "Stuttgarter Zeitung", den "Mannheimer Morgen" und den "Schwarzwälder Boten" ein Chiffre-Inserat einrücken: "Ledige Mütter! Schließen wir uns in einem Verband zusammen!"
Mitte Juli war der Verband gegründet und Luise Schöffel Präsidentin. Gegen welche Vorurteile die Frauenbewegung ankämpfen muß, erhellt ein anonymes Schreiben, das Luise Schöffel aus der bayrischen Landeshaupt- und "Weitstadt mit Herz" bekam: "Es ist eine Schande, daß Sie als Lehrerin ein uneheliches Kind haben und eine Unverschämtheit ohnegleichen, auch noch einen Verband solchener sittenloser Weiber zu gründen!"
Die Regierung in Bonn suchen Luise Schöffel ("Wir gehen davon aus, daß es immer ledige Mütter und ledige Kinder geben wird") und ihre Mitstreiterinnen -- mittlerweile sind es 60 -- zunächst zu Rechtsreformen zu bewegen, etwa derart, daß
> sich Unterhaltszahlungen der unehelichen Väter nach den Aufwendungen für eheliche Kinder und nach dem wirtschaftlichen Status des Vaters, nicht mehr nach dem der ledigen Mutter richten,
> uneheliche Kinder auch erbrechtlich ehelichen gleichgestellt werden (eine Forderung, die allerdings schon in einem Gesetzentwurf zum Unehelichen-Recht berücksichtigt ist) und
> Name und Beruf des Vaters im Geburtsregister und auf der Geburtsurkunde des unehelichen Kindes eingetragen werden; das Kind soll ferner den Vaternamen an seinen (Mutter-)Namen anhängen können. Öffentliche Verbandstage und Demonstrationen der ledigen Mütter plant die Vereinsgründerin nicht. Luise Schöffel: "Wir würden vielleicht angepöbelt."

DER SPIEGEL 35/1967
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 35/1967
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESELLSCHAFT / LEDIGE MUTTER:
Schockierter Sohn

Video 03:32

Ein Jahr Trump Was halten Sie vom Präsidenten?

  • Video "Orkan Friederike: Spektakuläre Landemanöver am Flughafen Düsseldorf" Video 01:22
    Orkan "Friederike": Spektakuläre Landemanöver am Flughafen Düsseldorf
  • Video "Videoanalyse zur SPD: Es kommt auf Schulz' Rede an" Video 02:21
    Videoanalyse zur SPD: "Es kommt auf Schulz' Rede an"
  • Video "Orkantief: Amateurvideos zeigen Friederike-Drama" Video 01:37
    Orkantief: Amateurvideos zeigen "Friederike"-Drama
  • Video "Kolumbien: Webcam filmt Einsturz von gigantischer Autobahnbrücke" Video 02:01
    Kolumbien: Webcam filmt Einsturz von gigantischer Autobahnbrücke
  • Video "Ein Jahr Präsidentschaft: Frauen aus Phoenix heizen Trump ein" Video 05:23
    Ein Jahr Präsidentschaft: Frauen aus Phoenix heizen Trump ein
  • Video "Umfrage über Einsamkeit: Meine Nachbarn passen schon auf mich auf" Video 02:01
    Umfrage über Einsamkeit: "Meine Nachbarn passen schon auf mich auf"
  • Video "Versunkenes Schiff vor Norderney: Hobbytaucher lösen Rätsel nach zehn Jahren" Video 01:45
    Versunkenes Schiff vor Norderney: Hobbytaucher lösen Rätsel nach zehn Jahren
  • Video "Geld und Reichtum: Es ist nie genug!" Video 01:45
    Geld und Reichtum: "Es ist nie genug!"
  • Video "Premieren-Einsatz: Drohne rettet ertrinkende Schwimmer" Video 01:00
    Premieren-Einsatz: Drohne rettet ertrinkende Schwimmer
  • Video "Erotikthriller Der andere Liebhaber: Gefährliches Doppelspiel" Video 02:07
    Erotikthriller "Der andere Liebhaber": Gefährliches Doppelspiel
  • Video "Videoanalyse zu Steuernachzahlung: Apple ist extrem heuchlerisch" Video 03:46
    Videoanalyse zu Steuernachzahlung: "Apple ist extrem heuchlerisch"
  • Video "Friederike : Tote und Verletzte durch Orkan" Video 01:12
    "Friederike" : Tote und Verletzte durch Orkan
  • Video "85% Gefälle: Mit dem Mountainbike über die Streif" Video 01:12
    85% Gefälle: Mit dem Mountainbike über die Streif
  • Video "Spott über #fakeglasses: US-Senator Hatch setzt unsichtbare Brille ab" Video 01:05
    Spott über #fakeglasses: US-Senator Hatch setzt unsichtbare Brille ab
  • Video "Wegen Fake News Awards: US-Senator vergleicht Trump mit Stalin" Video 01:24
    Wegen "Fake News Awards": US-Senator vergleicht Trump mit Stalin
  • Video "Trump-Satirevideo: Ein Shithole schlägt zurück" Video 01:40
    Trump-Satirevideo: Ein "Shithole" schlägt zurück
  • Video "Jusos gegen Schulz: Nie, nie, nie wieder GroKo!" Video 02:25
    Jusos gegen Schulz: "Nie, nie, nie wieder GroKo!"
  • Video "Rekordwinter in den USA: Surreale Eislandschaften" Video 01:05
    Rekordwinter in den USA: Surreale Eislandschaften
  • Video "Ein Jahr Trump: Was halten Sie vom Präsidenten?" Video 03:32
    Ein Jahr Trump: Was halten Sie vom Präsidenten?