27.02.1967

Datum: 27. Februar 1967 Betr. Applikationen

Auf letzten Montag, abends um acht, war SPIEGEL-Redakteur und Oberst a. D. Carl-Gideon von Claer ("Atom-Claer") von seinem ehemaligen Vorgesetzten, Brigadegeneral a. D. Golling, zum Schoppen im Kreise pensionierter und aktiver Kameraden mit Damen geladen. Um zehn vor acht lud der General den SPIEGEL-Oberst telephonisch wieder aus: Einige Gäste hätten abgesagt, falls der Verfasser des SPIEGEL-Artikels "Das Monokel der Armee" (Nr. 8/1967) erscheine. Nicht minder durchgedreht war die schriftliche Resonanz (siehe "Briefe"). Walter Görlitz, der die Leserschaft der "Welt" häufig zum Zeugen frommer Schauer beim Buchstabieren von
Adelsnamen macht, legte von Claer per Einschreiben nahe, das "von" abzulegen. Claers Kommandeur zu Wehrmachtszeiten, Bundeswehr-General a. D. Pape, tippte eigenhändig einen Vier-Seiten-Brief.
Oberstleutnant von Ostau, Kommandeur jenes Panzeraufklärungslehrbataillons 11, dessen Pflege uralter Dragoner-Traditionen von Claer glossiert hat, meldete Mangel "an Verständnis, wie Sie die Fragen der Tradition behandelten". Dieser Oberstleutnant von Ostau lässt sein Bataillon am Samstagnachmittag im offenen Karree mit Musikkorps zum Appell antreten, wenn Wilhelminische und Wehrmachts-Kavalleristen mit Feldküchenessen und
"Gelegenheit zum Kirchgang" den 275. Jahrestag der Gründung eines kurbrandenburgischen Dragoner-Regiments begiessen wollen. Ein Kaiser-Wilhelm-Berittener namens Oberst a. D. von Czettritz und
Neuhaus ("Wir Dragoner") verkündete bei diesem Appell. als Erfolg einer Sammlung zum sogenannten "Adlerfonds", dass den Soldaten "die Erstausstattung unserer Schwedter Adler" beschafft werde, von Ostau selbst gar spricht von einer "Verleihung" jener "Schwedter Adler", über deren ausserdienstliches Tragen am Uniformrock sich von Claer in seinem Artikel lustig machte. Nun hat Carl-Gideon von Claer als junger Reichswehr-Reiter und Offizier bei Kradschützen, die Dragoner-Tradition pflegten, selbst den 1814er Adler der weiland Schwedter Dragoner sogar im Dienst an der Mütze tragen dürfen und müssen. Er steht zu Waffe, Farbe und Emblem, doch auch zur Selbstdistanz -- und fragt sich als ehemaliger Führungsstäbler der Bundeswehr für atomare Kampfführung, was es einem jungen Wehrpflichtigen nützen soll, sich beim Bierabend durch Tragen nicht vom Bundespräsidenten genehmigter Applikationen als Panzeraufklärer erhaben zu fühlen über Raketen-Artilleristen und Brückenpioniere? Am 13. März rückt von Claer zur Reserve-Übung als stellvertretender Brigadekommandeur bei der 11. Panzergrenadierdivision ein, mit den gelben Spiegeln der Panzeraufklärer am Kragen und der vorschriftswidrigen, von ihm selbst belächelten gelben. Weste unterm Waffenrock. Er sei seinem Brigadier, dem "gelben" ehemaligen Panzeraufklärer Karst, empfohlen. Das Panzeraufklärungslehrbataillon 11 aber, wo von einer "Abiturienten-Kompanie" die Rede ist, wo "Schwedter Adler" den Gefreiten bei der Beförderung "verliehen" werden, wo der Kommandeur sich vor Mannschafts-Ohren über die Dimension. des kleinen Herrn eines Wehrpflichtigen verbreitet und seinen Rekruten den "Aufklärer-Marsch" singt ("Die Madel geb ... und Sch... geschrien") -- dieser sonnige Traditions- und Elite-Haufen möge dem Wehrbeauftragten anempfohlen sein.

DER SPIEGEL 10/1967
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 10/1967
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Datum: 27. Februar 1967 Betr. Applikationen

Video 01:46

Zwischen Angst und Faszination Seiltanz in 35 Metern Höhe - ohne Sicherung

  • Video "Wunderkind Laurent Simons: Mit 8 Jahren an die Uni" Video 04:16
    Wunderkind Laurent Simons: Mit 8 Jahren an die Uni
  • Video "Umweltverschmutzung in der Karibik: Plastikmüll statt Sandstrand" Video 01:41
    Umweltverschmutzung in der Karibik: Plastikmüll statt Sandstrand
  • Video "Webvideos der Woche: Spektakuläres Manöver" Video 03:01
    Webvideos der Woche: Spektakuläres Manöver
  • Video "WM-Wanderarbeiter in Katar: Eine Art Zwangsarbeit" Video 05:20
    WM-Wanderarbeiter in Katar: "Eine Art Zwangsarbeit"
  • Video "Nicht mit ihr: Kellnerin wirft Grabscher in die Ecke" Video 00:55
    Nicht mit ihr: Kellnerin wirft Grabscher in die Ecke
  • Video "Extrem-Bergsteigen: Der 14+7+2-Grand-Slam" Video 01:16
    Extrem-Bergsteigen: Der "14+7+2"-Grand-Slam
  • Video "Titan der Lüfte: Jungfernflug des Beluga XL" Video 00:58
    Titan der Lüfte: Jungfernflug des Beluga XL
  • Video "Merkels Sommer-PK: Urlaubsreif? Erschöpft? Amtsmüde?" Video 03:32
    Merkels Sommer-PK: Urlaubsreif? Erschöpft? Amtsmüde?
  • Video "US-Geheimdienstchef Coats: Putin kommt? Keine Ahnung!" Video 02:43
    US-Geheimdienstchef Coats: Putin kommt? Keine Ahnung!
  • Video "Sensationsfund in Alexandria: Rätsel um Riesensarkophag (fast) gelöst" Video 01:43
    Sensationsfund in Alexandria: Rätsel um Riesensarkophag (fast) gelöst
  • Video "Höhle in Thailand: Neue Animation zeigt Details der Rettung" Video 01:37
    Höhle in Thailand: Neue Animation zeigt Details der Rettung
  • Video "Verwirbelt: Qualle verfängt sich in Luftkringel" Video 00:54
    Verwirbelt: Qualle verfängt sich in Luftkringel
  • Video "Die Nato und das aggressive Montenegro: Wie Trump den Bündnisfall infrage stellt" Video 01:50
    Die Nato und das "aggressive" Montenegro: Wie Trump den Bündnisfall infrage stellt
  • Video "Forscher entwickeln Unterwasserroboter: Sanfter Fangarm für Qualle und Co." Video 01:40
    Forscher entwickeln Unterwasserroboter: Sanfter Fangarm für Qualle und Co.
  • Video "Zwischen Angst und Faszination: Seiltanz in 35 Metern Höhe - ohne Sicherung" Video 01:46
    Zwischen Angst und Faszination: Seiltanz in 35 Metern Höhe - ohne Sicherung