05.12.1966

NEU IN DEUTSCHLANDNarr an der Bar

Maigret und sein größter Fall (Österreich/Italien/Frankreich). Der Trenchcoat ist gebügelt, der Sakko sitzt proper. Maigret, der Krimi-Kommissar des belgischen Schriftstellers Georges Simenon, ist deutsch geworden.
Heinz Rühmann spielt jetzt den Pariser Polizeimenschen - nach dem Franzosen Jean Gabin, dem Italiener Gino Cervi und dem Engländer Rupert Davies. Rühmann zu seiner Wahl: "Es muß wohl so sein."
Der Film ist nur halb nach Simenons Buch "Maigret und der Spion". Drehbuchautor Herbert Reinecker beförderte den Titel-Toten (einen griechischen Agenten) zum britischen Bildersammler, baute einen verdächtigen Rauschgift-Musiker ein und einen komischen Begleiter für den Kommissar.
Regie-Routinier Alfred Weidenmann, der mit Reinecker 1944 schon "Junge Adler" steigen ließ, nahm auch von Simenon Abstand: Gossen-Milieu und harschen Realismus des Krimi-Klassikers verdreht der Film ins Pittoreske und Mondäne.
Der große Fall ist eher klein. Ein reicher Bildernarr läßt in einer Pariser Galerie einen van Gogh stehlen. Als er das Bild aus einer Nachtbar in Lausanne holen will, wird er erschlagen.
Für die Suche nach dem Mörder hat sich Rühmann eine Pfeife und eine glatte Art des Unterspielens zugelegt. Eigenbrötler Maigret, vom Autor "groß und dick" gedacht, magerte zum Maigretchen.
Rühmann in "Maigret"
Vom Autor die Hälfte

DER SPIEGEL 50/1966
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 50/1966
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

NEU IN DEUTSCHLAND:
Narr an der Bar

  • Rekord-Treffen: Alles voller Schlümpfe!
  • Vor NBA-All-Star-Game: Diallo krönt sich zum Dunk-Champion
  • Filmstarts: "Dann schlag mich doch K.o."
  • Fünf-Meter-Python in der Wäschekammer: Mutige Australierin fängt Riesenschlange ein