18.09.2006

REISENGläserner Passagier

Ein umfassendes System zur Überwachung von Reisenden aus dem Ausland hat der Computerkonzern IBM der Bundesregierung und ihren Partnern in der EU angeboten. Die Software leitet bereits beim Kauf eines Flugtickets, einer Schiffspassage oder Bahnfahrkarte im Ausland persönliche Daten sofort an die Zielländer weiter, wo sie mit Warnlisten oder Bewegungsdateien von Einreisebehörden, Polizei und Geheimdiensten abgeglichen werden. "Warum die Nadeln im Heuhaufen erst an der Grenze suchen, wenn man den Heuhaufen vorher intensiver durchforschen kann?", wirbt IBM für sein Konzept der "Grenzkontrolle vor dem Startpunkt" einer Reise. Auf diese Weise ließen sich unverdächtige Passagiere schneller abfertigen, während bei "besonderen Reisenden" eine "vertiefte Intervention" ermöglicht werde. Einen ersten Auftrag zur vernetzten Passagierkontrolle hat das Unternehmen, das Sicherheitsbehörden zahlreicher Staaten, darunter auch China, beliefert, schon erhalten: Unter dem Codenamen "Semaphore" (etwa: "Winksignal") gleicht Großbritannien mit IBM-Hilfe nach amerikanischem Vorbild eine Reihe personenbezogener Daten ab, die von den Airlines etwa bei Flügen aus Iran, Thailand oder Pakistan eingefordert werden. Das Bundesinnenministerium verfolgt das "innovative Projekt zur Grenzsicherung" der Briten bereits "mit großem Interesse".

DER SPIEGEL 38/2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 38/2006
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

REISEN:
Gläserner Passagier

  • Die wichtigsten Zahlen zum Brexit: Ohne Abkommen kaum Gemüse
  • Flugzeug-Simulation: Im Notfall machen wir alles falsch
  • Bohrlochunglück: Spanien bangt um Zweijährigen
  • Brexit-Abstimmung: May warnt vor Auseinanderbrechen Großbritanniens