26.03.2007

INTERNETVon Mensch zu Mensch

Online-Marktplätze, die Kredite unter Privatleuten vermitteln, wachsen in England und Amerika rasend schnell. Nun ist das Geschäft auch in Deutschland angekommen.
Die Lehrerin aus Louisiana benötigt noch 2500 Dollar für eine Schönheitsoperation. Einem Angestellten aus New York fehlen 5000 Dollar für die rauschende Hochzeitsfeier. Eine Krankenschwester aus Atlanta will 10 000 Dollar in eine neue Wohnung stecken. Ein Angestellter aus Kalifornien braucht dringend 25 000 Dollar, um eine lukrative Geschäftsidee verwirklichen zu können.
Allen vieren konnte geholfen werden. Innerhalb weniger Tage bekamen sie vergangene Woche ihr Geld - ohne dafür jemals eine Bank betreten zu haben. Die Konditionen für die Kredite wurden online ausgehandelt, und das Geld stammt ausschließlich von Privatpersonen.
Prosper.com heißt das Internet-Portal, das in den USA immer mehr Kreditnehmer und private Geldgeber zusammenbringt. Seit dem Start vor gut einem Jahr haben sich bereits 180 000 Amerikaner auf dem Marktplatz des Geldes angemeldet, um Geld zu leihen oder zu verleihen. Kredite in Höhe von rund 36 Millionen Dollar wurden bereits vergeben.
Geld verleihen von Mensch zu Mensch - geht das? Offensichtlich schon - und nicht nur in Amerika. Auch das britische Prosper-Pendant Zopa.com wächst rasend schnell. Rund 135 000 Engländer erledigen dort bereits Kreditgeschäfte im Do-it-yourself-Verfahren - und die meisten Schuldner und Gläubiger sind überzeugt, dass Zopa ihnen bessere Konditionen und mehr Kontrolle über ihre finanziellen Angelegenheiten bietet als die Banken.
Online-Marktplätze wie Prosper, Zopa oder Fairrates in Dänemark gelten als heißer Trend im Internet-Business. Große Geldgeber wie die Investmentfirma Benchmark Capital oder Ebay-Gründer Pierre Omidyar haben das längst erkannt und sind bei den Kredit-Start-ups eingestiegen.
Nun soll die neue Form des Geldverleihs auch hierzulande populär werden. Nachdem seit Ende Februar schon eine Dortmunder Firma unter dem Namen Elolly Geld "von privat an privat" verspricht, geht in dieser Woche unter der Internet-Adresse Smava.de erstmals ein echter Online-Markt nach US-Vorbild an den Start. "Smava", gibt sich Mitbegründer Jörg Rheinboldt überzeugt, "wird in Deutschland das Ebay fürs Geld."
Rheinboldt, 35, hat Ende der neunziger Jahre in Berlin zusammen mit Kollegen den Online-Trödelmarkt Alando aufgebaut, der später an Ebay verkauft wurde. Mit dem Software-Unternehmer Alexander Artopé, 37, will Rheinboldt nun eine zweite Karriere starten.
Unterstützt von einigen anderen Geldgebern, entwickeln Rheinboldt und Artopé seit Herbst 2005 ein Konzept für Smava. Das Kunstwort ist eine Abkürzung für "smart value" und soll den "Vorteil symbolisieren, den Anleger und Kreditnehmer beim gleichberechtigten Handel miteinander haben".
Mehrfach musste der Start verschoben werden. "Anfangs", sagt Artopé, "hatten wir die ungeheure Komplexität des Systems unterschätzt." Eine Bank, die den Zahlungsverkehr abwickelt, musste gefunden werden. Schließlich mussten auch noch Bedenken der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ausgeräumt werden.
Nun scheinen alle Probleme gelöst. Ein Paradies für Schnorrer und hoffnungslose Fälle, die bei keiner Bank mehr Geld bekommen, ist allerdings nicht in Sicht. Vielmehr funktioniert der Markt nach ähnlich strengen Regeln wie bei einer Bank.
Interessierte Kreditnehmer müssen sich bei Smava nicht nur anmelden, sondern auch ihre Bonität anhand einer Schufa-Auskunft offenlegen. Unter einem Pseudonym beschreiben sie dann auf dem Marktplatz ihren Kreditwunsch und geben die Zinsen an, die sie bereit wären zu zahlen.
Vorerst sind die möglichen Kredite auf 10 000 Euro beschränkt, die innerhalb von drei Jahren mit gleichbleibenden Monatsraten samt Zinsen zurückgezahlt werden müssen, wobei eine vorzeitige Rückzahlung - anders als bei Banken - jederzeit problemlos möglich ist.
Die Anleger, die bis zu 25 000 Euro investieren dürfen, können frei entscheiden, in welche Kreditprojekte sie ihr Geld stecken. So können sie die Anlage allein nach Renditegesichtspunkten vornehmen oder etwa anhand der Beschreibungen der Kreditnehmer nur Projekte finanzieren, die sie auch ideologisch unterstützen - etwa den Kauf eines umweltfreundlichen Autos.
"Im Idealfall", sagt Ex-Ebay-Manager Rheinboldt, "zahlen die Kreditnehmer weniger Zinsen als bei der Bank, und die Anleger erhalten eine höhere Verzinsung, als wenn sie ihr Geld auf einem Festgeldkonto anlegten." Smava wiederum profitiert von der Vermittlungsgebühr, die sich auf ein Prozent der Kreditsumme beläuft.
Um das Risiko für die Anleger zu begrenzen, haben die Smava-Gründer zahlreiche Sicherungen eingebaut. Zunächst einmal werden die Kreditnehmer anhand der Schufa-Auskunft in sechs Risikogruppen eingeteilt. Zudem können die Anleger ihr Geld in kleinen Beträgen auf diverse Kreditprojekte verteilen und sollen außerdem durch die Bildung von Anleger-Pools vor großen Verlusten geschützt werden. Säumige Zahler werden automatisch gemahnt, und wenn alles nichts hilft, werden die Forderungen an den Inkasso-Multi Intrum verkauft.
Noch ist das alles Theorie. Doch die Smava-Gründer sind überzeugt, dass es nicht dabei bleibt. "Wenn es so läuft wie in Amerika", sagt Artopé, "dann werden sich bald auch in Deutschland die Spielregeln im Kreditgeschäft ändern."
KLAUS-PETER KERBUSK
Von Klaus-Peter Kerbusk

DER SPIEGEL 13/2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 13/2007
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

INTERNET:
Von Mensch zu Mensch

Video 02:01

Kolumbien Webcam filmt Einsturz von gigantischer Autobahnbrücke

  • Video "Premieren-Einsatz: Drohne rettet ertrinkende Schwimmer" Video 01:00
    Premieren-Einsatz: Drohne rettet ertrinkende Schwimmer
  • Video "Geld und Reichtum: Es ist nie genug!" Video 01:45
    Geld und Reichtum: "Es ist nie genug!"
  • Video "Erotikthriller Der andere Liebhaber: Gefährliches Doppelspiel" Video 02:07
    Erotikthriller "Der andere Liebhaber": Gefährliches Doppelspiel
  • Video "Videoanalyse zu Steuernachzahlung: Apple ist extrem heuchlerisch" Video 03:46
    Videoanalyse zu Steuernachzahlung: "Apple ist extrem heuchlerisch"
  • Video "Friederike : Tote und Verletzte durch Orkan" Video 01:12
    "Friederike" : Tote und Verletzte durch Orkan
  • Video "85% Gefälle: Mit dem Mountainbike über die Streif" Video 01:12
    85% Gefälle: Mit dem Mountainbike über die Streif
  • Video "Spott über #fakeglasses: US-Senator Hatch setzt unsichtbare Brille ab" Video 01:05
    Spott über #fakeglasses: US-Senator Hatch setzt unsichtbare Brille ab
  • Video "Wegen Fake News Awards: US-Senator vergleicht Trump mit Stalin" Video 01:24
    Wegen "Fake News Awards": US-Senator vergleicht Trump mit Stalin
  • Video "Trump-Satirevideo: Ein Shithole schlägt zurück" Video 01:40
    Trump-Satirevideo: Ein "Shithole" schlägt zurück
  • Video "Jusos gegen Schulz: Nie, nie, nie wieder GroKo!" Video 02:25
    Jusos gegen Schulz: "Nie, nie, nie wieder GroKo!"
  • Video "Rekordwinter in den USA: Surreale Eislandschaften" Video 01:05
    Rekordwinter in den USA: Surreale Eislandschaften
  • Video "Drecksloch-Affäre um Donald Trump: US-Senator Booker platzt der Kragen" Video 02:06
    "Drecksloch"-Affäre um Donald Trump: US-Senator Booker platzt der Kragen
  • Video "Britisches Unterhaus: Abgeordneter verschläft Brexit-Debatte" Video 01:01
    Britisches Unterhaus: Abgeordneter verschläft Brexit-Debatte
  • Video "Ein Jahr Trump: Die Gewinner im Trump-Staat Texas" Video 08:09
    Ein Jahr Trump: Die Gewinner im Trump-Staat Texas
  • Video "Kolumbien: Webcam filmt Einsturz von gigantischer Autobahnbrücke" Video 02:01
    Kolumbien: Webcam filmt Einsturz von gigantischer Autobahnbrücke