26.05.2007

MOTORSPORT Der nächste Hamilton

Während Formel-1-Neuling Lewis Hamilton, 22, mit seinen Erfolgen gerade eine neue Motorsportbegeisterung in seiner englischen Heimat entfacht, hat sein Rennstall bereits einen potentiellen Nachfolger unter Vertrag genommen. McLaren-Mercedes verpflichtete den Kart-Fahrer Oliver Rowland, 14, für sein Nachwuchsförderprogramm. Der 1,63 Meter große sommersprossige Neuntklässler, der schon einige Kart-Serien gewann, demonstriere "genau jenes Talent und jene Entschlossenheit, die wir bei Fahrern suchen", sagt McLaren-Geschäftsführer Martin Whitmarsh. Das Angebot unterbreiteten sie dem Blondschopf aus Sheffield, nachdem sie ihn bei einem Rennen im Februar beobachtet hatten, bei dem er sich vom letzten auf den ersten Platz vorarbeitete. An diesem Tag, sagt Whitmarsh, habe der Junge "neben einigen eleganten Überholmanövern auch Hingabe und Hartnäckigkeit gezeigt". Rowland erhält von dem englisch-schwäbischen Rennstall dieselbe langfristig angelegte Ausbildung, die einst Hamilton zuteilwurde: technische und finanzielle Unterstützung, Trainingsstunden und Beratung im Bereich Management.


DER SPIEGEL 22/2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.