11.06.2007

InhaltsverzeichnisDie Zweiklassenmedizin Seite 86

In Deutschland werden Kassenpatienten benachteiligt, sie zahlen überproportional für ihre medizinische Versorgung und werden dennoch sehr viel schlechter behandelt als Privatpatienten. Das schreibt der Gesundheitsökonom und SPD-Politiker Karl Lauterbach in seinem neuen Buch "Der Zweiklassenstaat".

DER SPIEGEL 24/2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 24/2007
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Inhaltsverzeichnis:
Die Zweiklassenmedizin Seite 86

  • Postkarten-Aktion gegen den Brexit: Und täglich grüßt "Ihr Martin Cobb"
  • Filmstarts: "Krieg der Städte"
  • Seidlers Selbstversuch: Abwracken für Anfänger
  • Advents-Auftritt: Michelle Obama tanzt mit dem Weihnachtsmann