10.12.2007

Prinz Charles

Prinz Charles , 59, britischer Thronfolger, bekam Nachhilfe in Sexualpädagogik. Vor zwei Wochen besuchte Charles Uganda, wo die Versammlung der 53 Commonwealth-Staaten stattfand. Während seines Besuchsprogramms kam Charles mit einer Krankenschwester ins Gespräch, die für die Abteilung Familienplanung in einem Gesundheitszentrum verantwortlich ist. Divina Aluka, eine unprätentiöse, bodenständige Frau, erklärte dem Prince of Wales, dass sie den ugandischen Männern den Gebrauch von Kondomen demonstrieren würde, um so deren Unwissenheit und Ablehnung zu bekämpfen. "Wie, um Himmels willen, demonstrieren Sie das?", fragte Charles konsterniert. Aluka zog umstandslos ein hölzernes Penismodell unter ihrem Tisch hervor und schritt zur Tat. "Er hat es sehr schnell verstanden", versicherte die Gesundheitsbeauftragte später zufrieden.


DER SPIEGEL 50/2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 50/2007
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Prinz Charles