19.05.2008

Personalien Gail Zappa

Gail Zappa , 63, Witwe des 1993 verstorbenen Kultmusikers Frank Zappa, unterstützt die Errichtung eines Denkmals des Exzentrikers in dessen Heimatstadt Baltimore. Die Bronze ist ein Replikat der Büste, die litauische Fans bereits 1995 in Vilnius aufgestellt haben. Eine persönliche Verbindung von Frank Zappa zu Litauen ist nicht bekannt, doch der langjährige Präsident des Fanclubs, Saulius Paukstys, investierte viel Energie und Zeit, um den unangepassten Künstler Zappa, den er nie getroffen hat, nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Der Bürgermeister von Vilnius schickte an seine Amtskollegin in Baltimore einen Brief mit dem Angebot, die Zappa-Skulptur auf eigene Kosten in die USA zu bringen. In der vorvergangenen Woche hat der Kunstausschuss von Baltimore der Annahme des Geschenks zugestimmt, und die Reise kann nun beginnen. Die Zappa-Witwe, die das Erbe ihres Mannes ansonsten eifersüchtig überwacht, erklärte nun großzügig, dass sie hoffe, Baltimore möge von der öffentlichen Erinnerung an den Künstler profitieren.

DER SPIEGEL 21/2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.