01.12.2008

DER MÜNCHHAUSEN-TEST

Der baden-württembergische Ministerpräsident Günther Oettinger in einer Presseerklärung am 19. August über die Kostensteigerungen im Projekt Stuttgart 21
DIE FAKTEN
Erste Pläne für die Tieferlegung des Stuttgarter Hauptbahnhofs wurden bereits 1994 vorgestellt. Im Juli 2007 einigten sich Bund, Bahn, Land und die Stadt Stuttgart über die Finanzierung von Stuttgart 21. Seitdem musste der Finanzbedarf für das Großprojekt mehrfach nach oben korrigiert werden. Inzwischen geht die Landesregierung von Kosten in Höhe von insgesamt 3,076 Milliarden Euro aus, rund ein Viertel mehr als zu Beginn der Planungen. Darüber hinaus existiert ein Risikofonds, der Mehrkosten abdecken soll in Höhe von inzwischen 1,45 Milliarden Euro. "Die Mehrausgaben sind im Vergleich zu den Gesamtkosten nicht gravierend", betonte Oettinger stets. Bereits im Juli 2008 kamen Gutachter im Auftrag der Stuttgarter Grünen zu dem Schluss, das Projekt werde um drei Milliarden teurer. Die Landesregierung sprach von unseriösen Berechnungen, musste aber einräumen, selbst den Inflationsausgleich nicht berücksichtigt zu haben. Es ging um 265 Millionen Euro, die nun zu zwei Dritteln von der Bahn und zu einem Drittel vom Land getragen werden sollen.
DER TEST
Der Bundesrechnungshof hat in einem Bericht vom 30. Oktober die falsche Kalkulation der Kosten für das Projekt kritisiert. Bemängelt wird die fehlende Anpassung der Risikoabsicherung. Zudem habe das Bundesverkehrsministerium in einem Gutachten über die Baupreisentwicklung von Großprojekten wie Stuttgart 21 festgestellt, dass in der Regel die veranschlagten Summen um bis zu 60 Prozent übertroffen würden - unter anderem wegen höherer Preise für Kupfer und Stahl. Der Bundesrechnungshof kommt deswegen zu dem Ergebnis, dass die Kosten für das Projekt Stuttgart 21 "deutlich über 5,3 Milliarden Euro" betragen werden, wovon allerdings nur 4,12 Milliarden Euro abgedeckt seien: "Damit verbleibt eine Finanzierungslücke von mindestens 1,3 Milliarden Euro."
DAS FAZIT
Eine Watsche vom Bundesrechnungshof für Ministerpräsident Günther Oettinger. Solide Planung sieht anders aus.

DER SPIEGEL 49/2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 49/2008
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

DER MÜNCHHAUSEN-TEST

Video 00:54

Charles Jenkins gestorben US-Deserteur lebte 40 Jahre in Nordkorea

  • Video "Tobsuchtsanfall im Verkehr: Angriff auf die Windschutzscheibe" Video 00:50
    Tobsuchtsanfall im Verkehr: Angriff auf die Windschutzscheibe
  • Video "Virales Video: Junge erzählt von Mobbing in der Schule" Video 01:53
    Virales Video: Junge erzählt von Mobbing in der Schule
  • Video "Sexuelle Belästigung: Drei Frauen erneuern ihre Vorwürfe gegen Donald Trump" Video 01:18
    Sexuelle Belästigung: Drei Frauen erneuern ihre Vorwürfe gegen Donald Trump
  • Video "Champions League: Heynckes darf noch vom Triple träumen" Video 02:05
    Champions League: "Heynckes darf noch vom Triple träumen"
  • Video "Reh-Rettung von zugefrorenem See: Gerade noch mal glatt gegangen" Video 00:56
    Reh-Rettung von zugefrorenem See: Gerade noch mal glatt gegangen
  • Video "SIPRI-Studie: Warum die Welt wieder mehr Waffen kauft" Video 03:16
    SIPRI-Studie: Warum die Welt wieder mehr Waffen kauft
  • Video "Ägypten: Archäologen finden 3500 Jahre alte Mumie" Video 00:43
    Ägypten: Archäologen finden 3500 Jahre alte Mumie
  • Video "Verhungernder Eisbär in Kanada: Keine Nahrung weit und breit" Video 01:02
    Verhungernder Eisbär in Kanada: Keine Nahrung weit und breit
  • Video "Havarie: Fähre strandet im Hafen von Calais" Video 00:47
    Havarie: Fähre strandet im Hafen von Calais
  • Video "Trump vs. Reality: Der Tweet-Commander" Video 02:54
    Trump vs. Reality: Der Tweet-Commander
  • Video "Kalifornien: Waldbrände sorgen für bizarre Wolkenbildung" Video 00:31
    Kalifornien: Waldbrände sorgen für bizarre Wolkenbildung
  • Video "Frontalangriff: Elefant vs. Bus" Video 01:35
    Frontalangriff: Elefant vs. Bus
  • Video "Harlem Globetrotters: Korbwurf aus 46 Meter Höhe" Video 01:22
    Harlem Globetrotters: Korbwurf aus 46 Meter Höhe
  • Video "Gestüt in Kalifornien: Rettung vor den Flammen" Video 00:45
    Gestüt in Kalifornien: Rettung vor den Flammen
  • Video "Charles Jenkins gestorben: US-Deserteur lebte 40 Jahre in Nordkorea" Video 00:54
    Charles Jenkins gestorben: US-Deserteur lebte 40 Jahre in Nordkorea