08.12.2008

PersonalienJürgen Flimm

Jürgen Flimm , 67, Intendant der Salzburger Festspiele und weltweit gefeierter Regisseur, ist und bleibt ein "echt kölscher Jung". Im Kölner Schauspielhaus, das der gebürtige Hesse von 1979 bis 1985 geleitet hat, wird er an diesem Montag das Buch "Theaterbilder" präsentieren, in dem die Fotografen Hermann und Clärchen Baus seine rund 40-jährige Karriere dokumentiert haben. Vor Ort kann Flimm mächtig in Erinnerungen schwelgen. Denn hier durfte er schon als Kind "regelmäßig hinter die Bühne" und war "rasch fürs Metier infiziert" - sein Vater war der Stammarzt des Ensembles. Selbstverständlich ist der emsige Bühnenarbeiter von jeher bekennender Fan des 1. FC Köln. Neuerdings verfolgt Flimm besonders interessiert die Turbulenzen um den Stürmer Lukas Podolski, der gern zurück zur Geißbockelf möchte. Dafür hat der weltläufige Flimm volles Verständnis. Er will dem Verein "comPoldicom" beitreten, der Geld für den Transfer des teuren Kickers sammelt: "Ist für mich Ehrensache, da mitzumachen."

DER SPIEGEL 50/2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 50/2008
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Jürgen Flimm

  • Star-Doubles: Helene und Robbie sind ein Paar
  • Einmalige Aufnahmen: Berghütte in den Alpen komplett schneebedeckt
  • Rot und groß: So sah der Superblutmond aus
  • Seemann mit YouTube-Kanal: Mitten durch die Monsterwellen