24.08.2009

Will Smith

Will Smith , 40, Hollywoods bestverdienender Star, und seine Frau Jada Pinkett Smith , 37, ebenfalls Schauspielerin, haben die Leiterin der von ihnen gegründeten Privatschule "New Village Leadership Academy" gefeuert - angeblich deshalb, weil diese Lehrmethoden von Scientology-Gründer L. Ron Hubbard verweigert hatte. Seit Gründung der Schule im Herbst 2008 verteidigt sich das Ehepaar immer wieder gegen Vorwürfe, es gehöre, wie Smiths Freund Tom Cruise, der Organisation an. Tatsächlich besucht Cruise' Tochter Suri, 3, die Vorschule der smithschen "Academy" (Schulgeld: im Schnitt 10 000 Dollar pro Jahr), ebenso wie die eigenen Kinder der Smiths, Jaden, 11, und Willow, 8. Beide hatte das Paar zuvor daheim unterrichten lassen - nach der Hubbard-Methode "Study Tech", die Smith zufolge eindrucksvolle Resultate beschert habe. Die Frage, ob die Schule nicht durch die Zahlung der Nutzungsrechte von Study Tech Scientology unterstütze, beantwortete der glamouröse Schulgründer nicht. Kein Wunder: Smith soll Berichten zufolge schon in früheren Jahren Tausende Dollar an Scientology-Organisationen gespendet haben. Seine Schule stellt keine geringen Anforderungen an die kleinen Eleven: Man wolle dort, heißt es auf der Website, "mächtige, verantwortungsbewusste Führer" heranziehen, "Männer und Frauen mit Tugend, Weisheit und Courage".

DER SPIEGEL 35/2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 35/2009
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Will Smith

  • Unglück in Kirgisien: Deutscher Tourist filmt Hubschrauberabsturz an Bord
  • Mays Auftritt beim EU-Gipfel: "Es kam zu tragikomischen Szenen"
  • Wolkenformation: Ein Mädchen am Horizont
  • Rassistische Beleidigungen bei Länderspiel: Zuschauer postet emotionalen Appell